2014 statt 2013 Formel1

Premiere von New Yorker Grand Prix verschoben

Sebastian Vettel in New York

Vettel muss sich noch ein wenig auf das Rennen gedulden

Sebastian Vettel in New York

Vettel muss sich noch ein wenig auf das Rennen gedulden

Das für die kommende Saison geplant gewesene Formel-1-Rennen vor der spektakulären New Yorker Skyline wird auf das Jahr 2014 verschoben.

Der Grund ist laut Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone ein Verzug bei den Baumaßnahmen auf dem 5,2 km langen Straßenkurs. "Sie liegen nicht im Zeitplan", sagte der 81-Jährige am Freitag. "Sie haben einfach nicht an alles gedacht. Sie haben eine Warnung erhalten, aber diese Warnung kam zu spät."

Zuvor war der Grand Prix im vorläufigen Rennkalender 2013 bereits mit einem Vermerk als "nicht bestätigt" gekennzeichnet worden. Geplant war das Rennen in New Jersey für den 16. Juni 2013 und damit eine Woche nach dem Großen Preis von Kanada. Der ursprünglich 20 Grand Prix umfassende Kalender der Saison 2013 könnte damit auf 19 WM-Läufe schrumpfen. Es sei denn, Ecclestone findet zeitnah einen Ersatz.

Am 18. November gastiert die Formel 1 dennoch erstmals seit 2007 wieder in den USA. In Austin in Texas findet der vorletzte Saisonlauf statt. Die Strecke wurde neu gebaut. APA


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Formel1 (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel