Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

27.10.2012

Vettel vor Webber

Erste Startreihe für Red Bull in Indien

Sebastian Vettel

Vettel war eine Klasse für sich (© APA)

Zum dritten Mal in Folge sicherte sich Red Bull Racing im Qualifying die ersten beiden Startplätze. Sebastian Vettel startet am Sonntag (10.30 Uhr) in Indien von der Pole-Position vor Mark Webber. Fernando Alonso kam über Rang fünf nicht hinaus.

Wenig überraschend war Vettel in der Qualifikation der Schnellste. Schon in den drei Trainings fuhr der Weltmeister jeweils Bestzeit. "Es war eine enge Session, speziell am Ende. Im ersten Versuch habe ich einen Fehler gemacht und musste die Runde abbrechen. Beim zweiten Anlauf hat dann alles geklappt, hätte aber schneller sein können, nur wollte ich mich nicht verbremsen", so Vettel.

Seine WM-Rivalen müssen nun im Rennen eine Aufholjagd starten. Im Training konnte man beobachten, dass McLaren und Ferrari mit vollen Tanks mit Red Bull auf Augenhöhe sind. Das glaubt auch der drittplatzierte Lewis Hamilton: "Im Qualifying sind wir nicht schnell genug, aber im Rennen können wir Red Bull herausfordern. Auf den Longruns haben wir eine ähnliche Pace", meinte der McLaren-Pilot. Ähnliches gilt für Vettel schärfsten Kontrahenten Alonso, der sich hinter Jenson Button auf Platz fünf einreihte.

Die Startaufstellung für den Grand Prix von Indien:
1. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:25,283
2. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:25,327
3. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:25,544
4. Jenson Button (GBR) McLaren 1:25,659
5. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:25,773
6. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:25,857
7. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus 1:26,236
8. Sergio Perez (MEX) Sauber 1:26,360
9. Pastor Maldonado (VEN) Williams 1:26,713
10. Nico Rosberg (GER) Mercedes keine Zeit im Q3
11. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:26,136
12. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:26,241
13. Bruno Senna (BRA) Williams 1:26,331
14. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:26,574
15. Daniel Ricciardo (AUS) Toro Rosso 1:26,777
16. Paul di Resta (GBR) Force India 1:26,989
17. Kamui Kobayashi (JPN) Sauber 1:27,219
18. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:27,525
19. Vitaly Petrow (RUS) Caterham 1:28,756
20. Heikki Kovalainen (FIN) Caterham 1:29,500
21. Timo Glock (GER) Marussia 1:29,613
22. Pedro de la Rosa (ESP) HRT 1:30,592
23. Narain Karthikeyan (IND) HRT 1:30,593
24. Charles Pic (FRA) Marussia 1:30,662

News für Heute?


Verwandte Artikel

Mercedes-Boss Lauda kritisiert den F1-Champ

"Vettel hat Fahren verlernt!"

Mercedes-Boss Lauda kritisiert den F1-Champ

Nico Rosberg rast zur Pole-Position in Bahrain

Sebastian Vettel weit zurück

Nico Rosberg rast zur Pole-Position in Bahrain

Mercedes gibt auch in Bahrain den Ton an

In Freitags-Trainings voran

Mercedes gibt auch in Bahrain den Ton an

Vettel vor Malaysia-Hitzeschlacht

"So cool bin ich im Cockpit"

Vettel vor Malaysia-Hitzeschlacht

Red Bull Racing

Formel 1 2014 Teams

Red Bull Racing

Sebastian Vettel

Formel 1 2014 Piloten

Sebastian Vettel

Neue Regeln "unsinnig" und "hirnverbrannt"

Doppelte Punkte beim F1-Finale

Neue Regeln "unsinnig" und "hirnverbrannt"




Formel1 Kalender

09.05.2014: 10:00 Uhr

GP Spanien: 1. Training

09.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: 2. Training

10.05.2014: 11:00 Uhr

GP Spanien: 3. Training

10.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: Qualifying

11.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: Rennen


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< Druck wird größer

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute