Australien Grand Prix 2012

16. März 2012 08:02; Akt: 26.03.2012 11:42 Print

Red Bull pokert im Training - Schumi-Bestzeit

Die beiden ersten Trainings für den Grand Prix von Australien brachten nur wenige Erkenntnisse. Aufgrund des Regens in Melbourne legten noch nicht alle ihre Karten auf den Tisch. Die Bestzeiten fuhren Jenson Button (GBR/McLaren) und Michael Schumacher (GER/Mercedes) ein.

Fehler gesehen?

Für die Top-Piloten war es heute mehr ein Warmfahren. Die Wetterprognose für das Qualifying und Rennen lautet nämlich strahlender Sonnenschein. Somit wurde der Freitag eher dazu genutzt, um zu schauen, wie sich das Auto auf feuchter Strecke verhält. Die richtige Arbeit am Setup wird dann im dritten Training am Samstagvormittag nachgeholt.

Die Bestzeiten von Button in der ersten und Schumacher in der zweiten Session sind daher nicht überzubewerten. Aber eine Warnung an Red Bull sind sie allemal. Vor allem McLaren wirkt so stark wie selten zuvor am Saisonstart und Mercedes dürfte nun endlich auf Spur gekommen sein und ein ernstzunehmender Podiumskandidat werden.

Was machte Red Bull? Der Austro-Rennstall beteiligte sich nicht an der Jagd an der Bestzeit, sondern spulte Longruns mit viel Sprit an Bord ab. Das ist nicht untypisch für die "Bullen", die Abstimmung für das Rennen wird meistens als erstes in Angriff genommen. Die Katze aus dem Sack lässt man traditionell erst im letzten Training.

Für den Aufreger des Freitags sorgte Felipe Massa. Der Brasilianer, der bei Ferrari nur mehr unter Bewährung fährt, landete nach einem Fahrfehler im Kiesbett.

Die Bestzeiten des 1. Trainings:

1. Jenson Button McLaren-Mercedes 1:27.560 Min.

2. Lewis Hamilton McLaren-Mercedes +0.245 Sek.

3. Michael Schumacher Mercedes +0.675

4. Fernando Alonso Ferrari +0.800

5. Mark Webber Red Bull Racing-Renault +0.907

6. Nico Rosberg Mercedes +1.123

7. Daniel Ricciardo STR-Ferrari +1.348

8. Pastor Maldonado Williams-Renault +1.855

9. Kimi Räikkönen Lotus-Renault +2.005

10. Kamui Kobayashi Sauber-Ferrari +2.162

11. Sebastian Vettel Red Bull Racing-Renault +2.230

12. Nico Hulkenberg Force India-Mercedes +2.305

13. Paul di Resta Force India-Mercedes +2.321

14. Bruno Senna Williams-Renault +2.393

15. Sergio Perez Sauber-Ferrari +2.564

16. Romain Grosjean Lotus-Renault +2.955

17. Heikki Kovalainen Caterham-Renault +3.026

18. Felipe Massa Ferrari +3.183

19. Jean-Eric Vergne STR-Ferrari +3.618

20. Vitaly Petrov Caterham-Renault +4.423

21. Timo Glock Marussia-Cosworth +7.170

22. Charles Pic Marussia-Cosworth +12.696

23. Narain Karthikeyan HRT-Cosworth nicht gefahren

24. Pedro de la Rosa HRT-Cosworth nicht gefahren

Die Bestzeiten des 2. Trainings:

1. Michael Schumacher Mercedes 1:29.183 Min.

2. Nico Hulkenberg Force India-Mercedes +0.109 Sek.

3. Sergio Perez Sauber-Ferrari +1.016

4. Fernando Alonso Ferrari +1.158

5. Kamui Kobayashi Sauber-Ferrari +1.526

6. Paul di Resta Force India-Mercedes +2.283

7. Felipe Massa Ferrari +2.322

8. Heikki Kovalainen Caterham-Renault +2.749

9. Nico Rosberg Mercedes +3.001

10. Sebastian Vettel Red Bull Racing-Renault +3.011

11. Mark Webber Red Bull Racing-Renault +3.113

12. Timo Glock Marussia-Cosworth +3.449

13. Vitaly Petrov Caterham-Renault +3.584

14. Romain Grosjean Lotus-Renault +3.639

15. Jenson Button McLaren-Mercedes +3.856

16. Lewis Hamilton McLaren-Mercedes +4.069

17. Pastor Maldonado Williams-Renault +4.925

18. Kimi Räikkönen Lotus-Renault +5.092

19. Bruno Senna Williams-Renault +5.129

20. Jean-Eric Vergne STR-Ferrari +5.302

21. Daniel Ricciardo STR-Ferrari +5.421

22. Charles Pic Marussia-Cosworth +5.587

23. Narain Karthikeyan HRT-Cosworth +13.444

24. Pedro de la Rosa HRT-Cosworth keine gezeitete Runde