Formel 1

08. Oktober 2012 09:17; Akt: 08.10.2012 09:35 Print

Chavez bleibt, die Dollars für Maldonado auch

Hugo Chavez bleibt Staatsoberhaupt von Venezuela. Das bedeutet, dass auch die Petrodollars für Williams-Pilot Pastor Maldonado weiterhin sprudeln und sein Verbleib in der Formel 1 auch über 2012 hinaus gesichert scheint.

 (Bild: DAVID FERNANDEZ (EFE))

(Bild: DAVID FERNANDEZ (EFE))

Fehler gesehen?

Chavez ist die treibende politische Kraft hinter Pastor Maldonados venezolanischen Staats-Sponsoren wie PDVSA und dem nationalen Tourismusbüro, die sich die Förderung der Karriere des Williams-Piloten pro Jahr mehr als 35 Millionen Euro kosten lassen.

Eine Abwahl von Chavez hätte sehr wahrscheinlich bedeutet, dass das Maldonado-Sponsoring einer parlamentarischen Untersuchung unterzogen worden wäre. Aber Maldonado und das Williams-Team können aufatmen, denn .

Maldonado unterstützt Chavez natürlich auch

Maldonado hatte auf seinem "Twitter"-Account übrigens einen Wahlaufruf gepostet: "Geht für unser wunderschönes und freies Venezuela wählen!"

Und nach Bekanntwerden des Ergebnisses fand sich auf seiner "Twitter"-Pinnwand eine Kurzmitteilung von Präsident Chavez: "Danke, mein geliebtes Volk. Es lebe Venezuela! Es lebe Bolivar (südamerikanischer Unabhängigkeitskämpfer; Anm. d. Red.)! Danke, mein Gott! Danke euch allen!"

>