Formel-1-Hammer

11. September 2018 10:55; Akt: 11.09.2018 11:11 Print

Ferrari stellt Räikkönen-Nachfolger offiziell vor

Ferrari erschüttert den Formel-1-Zirkus mit einer großen Fahrer- Rochade. Kimi Räikkönen geht zu Sauber, sein Nachfolger steht fest.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sebastian Vettel scheint die Formel-1-Weltmeisterschaft gegen Lewis Hamilton zu entgleiten. Der Brite und Titelverteidiger rast in seinem Mercedes an der Spitze davon. Aber: Nach Jahren der Silberpfeil-Dominanz fährt Ferrari wieder um Rennsiege und Titel mit.

Am Dienstag zündeten die Italiener die Transfer-Bombe. Vettel hat ab nächstem Jahr einen neuen Kollegen. Die Scuderia gab am Vormittag den Abschied von Kimi Räikkönen offiziell bekannt.

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Sauber zog nach, verkündete nur wenige Minuten später die Verpflichtung des rasenden Finnen. Im Transfer-Karussell sollte Ferrari aber das letzte Wort haben.


Während Sportmedien aus aller Welt den Räikkönen-Wechsel verkündeten, schrieb die Presse-Abteilung des Rennstalls schon am nächsten Kracher: Der Räikkönen-Nachfolger steht fest!

Leclerc folgt Räikkönen nach

Seit Dienstag ist klar, dass Vettel kommende Saison mit Charles Leclerc einen neuen Teamkollegen bekommt.

Der Monegasse ist erst 20 Jahre jung und zählt zu den größten PS-Talenten des Planeten. Aktuell fährt er für Sauber. Leclerc und Räikkönen tauschen also die Cockpits.

Leclerc gewann 2016 die GP3-Serie und 2017 die FIA-Formel-2-Meisterschaft. Seit diesem Jahr fährt er in der Königsklasse und zeigt dort groß auf. Ab nächstem Jahr kann er in einem der besten Autos beweisen, dass er das Zeug zum Siegfahrer hat.

"Träume werden tatsächlich war", schrieb Leclert in einem ersten Statement auf Twitter. Für das Cockpit sei er "unendlich dankbar".

Die besten Bilder von Niki Lauda


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WienerBlut am 11.09.2018 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ferarri

    Ich glaube Vettel gegen Leclerc wäre besser gewesen ;)

  • Ehklar am 11.09.2018 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Was soll daran ein Hammer sein? Ein WIRKLICHER HAMMER wäre, wenn Niki Lauda fährt!

  • Pat am 11.09.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht!

    Also so ganz muss ich das jetzt nicht verstehen oder? Ich denke, dass dabei sehr viel Geld im Spiel war, weil sonst setz ich mich nicht in einen Sauber! Die Eigentümer der Formel 1 wollten eventuell Räikkönen auch halten und Ferrari hat da eventuell auch bisschen mitgeredet! Kimi ist sehr beliebt bei den Fans, auch ich bin seit 2002 ein Fan von ihm! Aber ganz ehrlich, da seh ich ihn lieber in Rente als in einen Sauber hinter her fahren

Die neuesten Leser-Kommentare

  • rosenburger am 12.09.2018 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Räikkönen eine sichere Bank gehen lassen

    Räikkönen hat bisher bewiesen was er kann .Immer ruhig und unspektakulär aber denkt man an die Trainings sauschnell. So etwas gehen zu lassen ? Konstrukteurspunkte futsch,die bringen aber gewaltig Kohle wie man in der Vergangenheit lesen konnte. Kimi sympathisch,ein Sir in der Formel 1 .

    • Ottofall am 12.09.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      Wechsel

      Raikkönen hat im Gegensatz zum Jausenholer Botas, Vettel nie geholfen. Wichtig für das Team ist das allemal. So muss er nun gehen. Nicht ganz zu Unrecht.

    einklappen einklappen
  • Francis Lane am 11.09.2018 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Futter

    tja, den Leclerc werdens damit verheizen... der Hr. Vettel wird ihn Jausnen und vorbei ist es mit der Zukunftshoffnung.... so wirds aussehen.

  • Pat am 11.09.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht!

    Also so ganz muss ich das jetzt nicht verstehen oder? Ich denke, dass dabei sehr viel Geld im Spiel war, weil sonst setz ich mich nicht in einen Sauber! Die Eigentümer der Formel 1 wollten eventuell Räikkönen auch halten und Ferrari hat da eventuell auch bisschen mitgeredet! Kimi ist sehr beliebt bei den Fans, auch ich bin seit 2002 ein Fan von ihm! Aber ganz ehrlich, da seh ich ihn lieber in Rente als in einen Sauber hinter her fahren

  • WienerBlut am 11.09.2018 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ferarri

    Ich glaube Vettel gegen Leclerc wäre besser gewesen ;)

  • Ehklar am 11.09.2018 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Was soll daran ein Hammer sein? Ein WIRKLICHER HAMMER wäre, wenn Niki Lauda fährt!