"Freut sich diebisch"

03. September 2018 12:14; Akt: 03.09.2018 12:15 Print

Hamiltons Monza-Triumph für "Kämpferherz" Lauda

Mit einem grandiosen Rennen gewann Lewis Hamilton in der Ferrari-Hochburg Monza. In der Stunde des Triumphes dachte er an seinen Boss im Wiener AKH.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lewis Hamilton ist der strahlende Sieger des Grand Prixs von Monza! Ausgerechnet an der Heimstrecke von Ferrari, also in der Höhle des Löwen, düpierte der Weltmeister in seinem Mercedes in Runde eins mit einem genialen Überholmanöver seinen großen Rivalen Sebastian Vettel, ehe er souverän zum Triumph raste.

Der große Aufreger des Rennens:
"Dumm!" Vettel attackiert Hamilton nach Crash

Dementsprechend ausgelassen fiel der Jubel nach Rennenende bei Hamilton aus – doch dabei dachte er auch an Niki Lauda, der für ihn als Mercedes-Vorstandsvorsitzender "Boss" und "Freund" zugleich ist. "Über diesen Sieg freut sich Niki sicher diebisch", jubelte der 33-jährige Brite. "Dieser Sieg ist für das ganze Team, Niki ist immer bei uns. Er ist stets präsent mit seinem Kämpferherz."

Und mit einem hat Hamilton sicher recht: Lauda, der sich im Wiener AKH noch von den Folgen seiner Lungentransplantation erholt, hatte sicher seinen Spaß mit der großen Lewis-Show in Monza. Einen Mercedes-Sieg in der Ferrari-Hochburg gibt es nicht alle Tage zu bejubeln. Und das Hamilton seinen Vorsprung in der WM-Wertung gegenüber Vettel von 17 auf 30 Punkte ausgebaut hat, wird Laudas Laune nochmals zusätzlich heben...



Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Statistiker am 03.09.2018 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfair

    Hamilton hat Vettel aus dem Rennen geschossen, sonst hätte er nicht gewonnen! Er ist bewusst ein großes Risiko eingegangen, weil es ihm bei dem Punktevorsprung egal sein konnte, Hauptsache Vettel kommt nicht ins Ziel.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Statistiker am 03.09.2018 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfair

    Hamilton hat Vettel aus dem Rennen geschossen, sonst hätte er nicht gewonnen! Er ist bewusst ein großes Risiko eingegangen, weil es ihm bei dem Punktevorsprung egal sein konnte, Hauptsache Vettel kommt nicht ins Ziel.

    • Andi am 03.09.2018 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Statistiker

      Der Vettel kanns halt nicht Hamilton war klar vorne und Vettel hätte nur mit Hirn fahren müssen und hätte ihn später leicht überholen können aber immer mit Gewalt dagegen halten bis es kracht einfach nur nicht in der Lage ein überlegenes Auto zu nutzen daher auch kein würdiger Weltmeister

    • Rudolf S am 03.09.2018 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andi

      vollkommen richtig, aber manche werden es nie kapieren das Vettel immer wieder Fehler macht und es anderen in die Schuhe schieben will

    einklappen einklappen