Nach 7 Weltmeistertiteln

04. Oktober 2012 10:03; Akt: 04.10.2012 11:39 Print

Nun ist es fix: Schumi beendet Karriere

Nach dem Aus bei Mercedes steigt Schumi in der nächsten Saison nicht mehr in ein Formel-1-Cockpit. Der siebenfache Weltmeister gab am Donnerstag sein Karriereende bekannt.

 (Bild: Diego Azubel (EPA))

(Bild: Diego Azubel (EPA))

Fehler gesehen?

Nun ist es Gewissheit: Nach dem Aus bei Mercedes wird Schumi in kein anderes Formel-1-Cockpit steigen. Der siebenfache Weltmeister gab am Donnerstag in Suzuka sein Karriereende nach der laufenden Saison bekannt.

Michael Schumacher wird beim Grand Prix von Brasilien am 25. November seine Abschiedsvorstellung als aktiver Rennfahrer geben. "Time to say goodbye", meinte Schumacher vor dem 15. Saisonrennen am Sonntag in Japan. "Ich habe die Motivation und Energie verloren, die zweifelsfrei notwendig sind."

Mit Schumacher verliert die Motorsport-Königsklasse ihre langjährige Galionsfigur - zumindest als Pilot. Der Rekordchampion wurde sieben Mal Weltmeister, erzielte in seiner Karriere 91 Siege und hält viele weitere Rekorde. Ein weiteres Engagement in der Formel 1 in anderer Funktion ist sehr wahrscheinlich.

Spekulationen beendet

Der 43-jährige Deutsche beendete damit alle Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu einem anderen Rennstall. In den letzten Tagen kursierten Gerüchte über einen . Italienische Medien hatten auch einen Sensationstransfer zu Ferrari nicht ausgeschlossen.

Der Deutsche wird ab der kommenden Saison vom englischen Ex-Weltmeister Lewis Hamilton (McLaren) im "Silberpfeil"-Cockpit ersetzt. nicht verlängert worden.

Lauda: "Riesenloch in der Formel 1"

Auch Österreichs Formel-1-Legende Niki Lauda hatte Schumacher : "Ich bezweifle, dass er sich dauerhaft noch einmal mit den Besten, also Sebastian Vettel, Fernando Alonso und Lewis Hamilton messen kann", hatte Lauda gesagt. Dennoch hinterlasse Schumacher ein "Riesenloch in der Formel 1".

Der Superstar hatte sich 2006 schon einmal aus der Formel 1 zurückgezogen. 2010 war er für den deutschen Autobauer aber in die Königsklasse des Motorsports zurückgekehrt. Bei Mercedes blieben die Erfolge jedoch aus. Schumacher kam in bisher 52 Rennen im "Silberpfeil" nur einmal aufs Podest, in Valencia wurde er in diesem Sommer Dritter.

Auf Seite 2: Schumis wichtigste Rekorde. Bitte blättern Sie um!Schumis wichtigste Rekorde

Michael Schumacher hält eine ganze Reihe wichtiger Formel-1-Rekorde. Kaum eine Bestmarke war in seiner Laufbahn aber vor Schumacher sicher. Herausragend sind seine sieben Weltmeistertitel und die 91 Siege. Die Rekordmarke der meisten Formel-1-Rennen wird Michael Schumacher nicht mehr knacken.

Die Zahlen und Fakten im Überblick:

WM-Titel:

1. Michael Schumacher (GER) 7

2. Juan Manuel Fangio (ARG) 5

3. Alain Prost (FRA) 4

Grand-Prix-Siege:

1. Michael Schumacher (GER) 91

2. Alain Prost (FRA) 51

3. Ayrton Senna (BRA) 41

Die meisten Saison-Siege:

1. Michael Schumacher (GER) 13 (2004)

2. Michael Schumacher 11 (2002)

. Sebastian Vettel (GER) 11 (2011)

4. Nigel Mansell (GBR) 9 (1992)

. Michael Schumacher 9 (1995, 2000, 2001)

Podiumsplätze:

1. Michael Schumacher (GER) 155

2. Alain Prost (FRA) 106

3. Fernando Alonso (ESP) 81

Pole Positionen:

1. Michael Schumacher (GER) 68

2. Ayrton Senna (BRA) 65

3. Jim Clark (GBR) 33

. Alain Prost (FRA) 33

. Sebastian Vettel (GER) 33

Schnellste Rennrunden:

1. Michael Schumacher (GER) 77

2. Alain Prost (FRA) 41

3. Kimi Räikkönen (FIN) 37

Hattrick (Pole Position, Sieg und schnellste Runde):

1. Michael Schumacher (GER) 22

2. Jim Clark (GBR) 11

3. Juan Manuel Fangio (ARG) 9

Meiste Siege im gleichen Grand Prix:

1. Michael Schumacher in Frankreich 8 (1994, 1995, 1997, 1998, 2001, 2002, 2004, 2006)

2. Michael Schumacher in Kanada 7 (1994, 1997, 1998, 2000, 2002, 2003, 2004)

Meiste Rennen in Serie in WM-Punkterängen:

1. Michael Schumacher (GER) 24 (2001 bis 2003 - davon in Saison 2002 in allen 17 WM-Läufen - 11 Siege, 5 zweite und 1 dritter Platz - auf dem Podest)

>