Bolide leicht beschädigt

20. Februar 2018 18:38; Akt: 20.02.2018 18:38 Print

Ricciardo crasht neuen Red Bull bei erster Fahrt

Am Montag zeigte Red Bull die ersten Bilder vom neuen Formel-1-Boliden. Am Dienstag zog Daniel Ricciardo die ersten Runden – Crash inklusive.

Hier gibt der neue Formel-1-Bolide von Red Bull erstmals Gas. (Quelle: Red Bull)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Erste Ausfahrt, erster Crash. Red-Bull-Racing-Pilot Daniel Ricciardo unterzog den neuen RB14 einem ersten Härtetest. In Silverstone (GB) drehte der Australier einige Runden. Die Session war auf 100 Kilometer beschränkt.

So weit kam Ricciardo nicht. Der fünffache Grand-Prix-Sieger drehte sich von der regennassen Strecke und krachte in eine Begrenzung. Dabei wurde die Front leicht beschädigt – inklusive Aufhängung, Nase und Flügel.

Der Pilot blieb unverletzt – und zog trotz allem ein positives Zwischenresümee. "Nach ein paar ersten Runden ist es schwierig zu sagen, aber das erste Gefühl im Auto ist gut", erklärt Ricciardo. "Ich kann bereits spüren, dass das Heck ziemlich stabil ist – selbst unter solch schwierigen Bedingungen. Das sind ziemlich ermutigende erste Zeichen."


Das könnte Sie auch interessieren:

(red.)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.