Fehlerserie

04. September 2018 20:08; Akt: 04.09.2018 20:08 Print

Unfall-Depp? Crashes kosten Vettel 55 Punkte

Ist Sebastian Vettel der "Unfall-Depp" der Formel 1? Der Ferrari-Star sorgt immer wieder mit Crashes für Aufsehen. Dadurch gerät er unter Druck.

Bildstrecke im Grossformat »
Vollgas in der Formel 1! "Heute" hat die Übersicht über alle Teams und Piloten der PS-Königsklasse in der Saison 2018. Durchklicken! Die "Silberpfeile" wollen zum fünften Mal in Serie den Konstrukteurs-Titel. Auch Weltmeister will seinen Titel verteidigen. : Mehr als nur ein Edelhelfer? Wann beenden die Italiener die Durststrecke? Der letzte Kontrukteurs-Titel gelang 2008. fährt seit 2013 dem WM-Titel hinterher. Der "Iceman" gibt an der Seite des Deutschen für Ferrari Gas. Der Austro-Rennstall hofft, wieder mit Mercedes und Ferrari mithalten zu können. Gelingt der erste Titel im "Bullen"-Cockpit? gilt als das größte Talent im PS-Zirkus. ist wieder mit dem österreichischen Hauptsponsor BWT unterwegs. Das Fahrerteam in Rosa ist unverändert: ... ... und sitzen hinter dem Steuer. Zurück zu den glorreichen Zeiten? Der neunfache Konstrukteurs-Champion feierte zuletzt 1997 den Gesamtsieg. Millionärs-Sohn soll für Erfolge sorgen. Auch bringt Sponsor-Millionen mit. Der Russe feiert sein Formel-1-Debüt. Die Franzosen statten Red Bull und Honda mit Motoren aus und betreiben ihr eigenes Team. geht für die Franzosen an den Start ... ... ebenso der Deutsche . Das zweite Red-Bull-Team wagt den Wechsel zu Motor-Hersteller Honda. Ob es besser läuft als zuletzt für McLaren? Mit gibt ein Neuseeländer in der Formel-1-Gas. feierte 2017 sein Formel-1-Debüt und will regelmäßig punkten. Das US-Team geht in die dritte Formel-1-Saison. stand in seiner Debüt-Saison 2014 gleich im ersten Rennen als Zweiter am Stockerl. Gelingt ihm heuer eine ähnliche Leistung? hält bei zwei zweiten Plätzen und acht Mal Rang drei. Mit Honda tief in der Krise, jetzt soll mit Renault der Neustart gelingen. Ikone will es mit den Briten nochmals versuchen. wartet auf seine Stockerl-Premiere. Die Schweizer haben mit Alfa Romeo einen Formel-1-Rückkehrer als Motor-Partner. bestreitet seine vierte Saison für Sauber. geht zum ersten Mal in der Formel 1 an den Start.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vom "Super-Seb" zum "Unfall-Depp"! Sebastian Vettel liegt in der Formel-1-WM bereits 30 Zähler hinter Spitzenreiter Lewis Hamilton. Während der britische Mercedes-Star mit Konstanz und Sicherheit punktet, scheint Vettel im Titelfight die Nerven wegzuschmeißen. Immer wieder sorgt er mit Crashes für Aufsehen. Das kostet wertvolle Punkte.

Der Bruchpilot

Genauer gesagt 55 Punkte. Fünf Mal baute der Ferrari-Star diese Saison schon Unfälle. Natürlich nicht immer freiwillig, doch immer wieder geht im das Temperament durch. Zuletzt in Monza, als er in den Boliden von Lewis Hamilton krachte und damit einen möglichen Stockerlplatz wegwarf. Hier die Übersicht über Vettels Crashes in der aktuellen Formel-1-Saison:

– Aserbaidschan: Beim Re-Start verbremste sich Vettel, als er Bottas überholen wollte. Statt Rang zwei gab es am Ende Platz vier – sechs Punkte verloren.

– Frankreich: Beim Start erneut eine Kollision mit Bottas. Vom letzten Platz fuhr Vettel noch auf Rang fünf vor. Sonst wäre es wohl Platz zwei geworden – acht Zähler weg.

– Österreich: Im Training behinderte Vettel Sainz, er wurde um drei Startplätze zurückversetzt. Dritter statt Zweiter, drei Punkte verloren.

– Hockenheim: Vettel sah wie der sichere Sieger aus, rutschte auf Nasser Strecke aber von der Strecke. 25 Punkte weg.

– Monza: Gegen Hamilton zu spät gebremst. Da wäre sogar Platz eins möglich gewesen, am Ende wurde Vettel Vierter. 13 Punkte verloren.


Das könnte Sie auch interessieren:

(heute.at)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hubertus am 05.09.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Vettel

    Er kanns halt nicht besser der dte. Superman

  • Pat am 05.09.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Vettel wird trotzdem Weltmeister....

    ..,, weil dieses Jahr Ferrari Weltmeister werden soll! Die Formel 1 ist nicht mehr nur Rennfahren! Es wird sehr viel abgemacht! Mercedes wird ein bisschen Geld zugesteckt und im richtigen Augenblick geht das Auto ein! Ich habe dies 2014 schon gesagt, dass Hamilton Weltmeister wird, da zuvor schon 4 mal ein Deutscher Weltmeister war. Ich habe 2016 gesagt dieses Jahr gewinnt Rosberg, weil Mercedes als deutscher Konstrukteur einen deutschen Weltmeister wollte und den Titel wollten sie ihm auch geben! Zufällig ging jeweils das Auto ein! Bin ziemlich sicher, es wird auch dieses Jahr passieren...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Pat am 05.09.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Vettel wird trotzdem Weltmeister....

    ..,, weil dieses Jahr Ferrari Weltmeister werden soll! Die Formel 1 ist nicht mehr nur Rennfahren! Es wird sehr viel abgemacht! Mercedes wird ein bisschen Geld zugesteckt und im richtigen Augenblick geht das Auto ein! Ich habe dies 2014 schon gesagt, dass Hamilton Weltmeister wird, da zuvor schon 4 mal ein Deutscher Weltmeister war. Ich habe 2016 gesagt dieses Jahr gewinnt Rosberg, weil Mercedes als deutscher Konstrukteur einen deutschen Weltmeister wollte und den Titel wollten sie ihm auch geben! Zufällig ging jeweils das Auto ein! Bin ziemlich sicher, es wird auch dieses Jahr passieren...

  • Hubertus am 05.09.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Vettel

    Er kanns halt nicht besser der dte. Superman