Provokante Aussagen

11. Juli 2018 18:49; Akt: 11.07.2018 18:49 Print

Verstappen ätzt gegen Alonso: "Alt und langsam"

Läster-Attacke von Überflieger Max Verstappen an Ex-Weltmeister Fernando Alonso! Projekte neben der Formel 1 machen nur "Fahrer, die nicht gewinnen."

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Formel 1 ist längst nicht mehr die einzige Spielwiese von Ex-Weltmeister Fernando Alonso, der 2005 und 2006 in der Königsklasse des Motorsports zum WM-Titel raste. Im Vorjahr schrammte der 36-Jährige nur knapp am Triumph beim "Indy 500" vorbei, in diesem Jahr feierte er den Sieg bei den "24 Stunden von Le Mans". Gewinnt er in Zukunft noch die "Indy 500", wäre der einzige Pilot nach dem legendären Graham Hill, der die "Triple Crown" des Motorsports ("Indy 500", "24 Stunden von Le Mans" und ein Sieg beim Grand Prix von Monaco) holt.

Umfrage
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2018?

Für Red Bulls Überflieger Max Verstappen kommen solche Projekte neben der Formel 1 aber nicht in Frage. "Vielleicht, wenn ich alt und langsam bin", ätzt der 20-Jährige unverhohlen in Richtung Alonso. "Dinge außerhalb der Formel 1 zu machen ist etwas, was hauptsächlich Fahrer machen, die nicht gewinnen."

"Das tötet dich innerlich ein bisschen"

Allerdings nimmt Verstappen auch gleich wieder den Fuß vom Gaspedal. "Wenn man das beste Auto im Feld hat, kann jeder damit gewinnen. Jeder Fahrer hätte in den letzten vier Jahren mit einem Mercedes gewinnen können. Jeder weiß das", erklärt er. "Deswegen geht Lewis Hamilton nicht weg und macht andere Dinge, weil er nicht muss. Ich bin in der gleichen Position. Ich kann Rennen gewinnen, daher habe ich keinerlei Motivation, in Le Mans, bei den Indy-Cars oder sonstwo zu fahren."

Letztlich zeigt Verstappen sogar Verständnis für Alonso: "Mein Vater hatte dieses Problem auch. Er war in der Formel 1, aber gewann nichts. Da kommt einfach ein Moment, wo deine Motivation verschwindet. Das tötet dich innerlich ein bisschen."

Wie diese Aussagen beim bekannt heißblütigen Spanier Alonso ankommen, wird allerdings noch spannend...


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rudolf Reiterer am 11.07.2018 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    zum Unterschied, Alonso ist bereits zweifacher Weltmeister.

    einklappen einklappen
  • tschaki am 11.07.2018 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    scherz....oder?

    der junge muss erst das mal bringen was alonso schon erreicht hat.tauscht doch mal eure autos und dann kannst reden.

  • In Würde alt werden am 13.07.2018 03:47 Report Diesen Beitrag melden

    Das Naturgesetz

    Die jungen Männer begehren immer gegen die Älteren auf. Naturgesetz

Die neusten Leser-Kommentare

  • In Würde alt werden am 13.07.2018 03:47 Report Diesen Beitrag melden

    Das Naturgesetz

    Die jungen Männer begehren immer gegen die Älteren auf. Naturgesetz

  • tschaki am 11.07.2018 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    scherz....oder?

    der junge muss erst das mal bringen was alonso schon erreicht hat.tauscht doch mal eure autos und dann kannst reden.

  • Rudolf Reiterer am 11.07.2018 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    zum Unterschied, Alonso ist bereits zweifacher Weltmeister.

    • Sender am 11.07.2018 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rudolf Reiterer

      Und ist jetzt alt und langsam. Der Vorteil den Alonso ist der, dass er Erfahrungen auf vielen unterschiedlichen Rennwagen hat und mit Ausnahme der F1 so ziemlich überall Meister werden kann.

    einklappen einklappen