Champions League Play-off

Stranzl-Klub Gladbach mit schwerem Los

Martin Stranzl und Robert Lewandowski

Stranzl erwartet ein hartes Duell

Mehr Fakten
Martin Stranzl und Robert Lewandowski

Stranzl erwartet ein hartes Duell

Am Freitag wurden die Play-off-Begegnungen für die Champions League ausgelost. Martin Stranzl muss mit Borussia Mönchengladbach gegen Dinamo Kiew ran.


Der Drittplatzierte der letzten Saison in der deutschen Bundesliga bekommt es mit dem 13-fachen sowjetischen und 13-fachen ukrainischen Meister zu tun. Keine leichte Aufgabe, noch dazu findet das Rückspiel in Kiew statt.

Aus österreichischer Sicht war neben dem Stranzl-Klub auch noch der FC Basel mit Aleksandar Dragovic von Interesse. Der Schweizer Meister trifft auf den rumänischen Meister CFR Cluj.

Die Hinspiele finden am 21./22. August, die Rückspiele am 28./29. August statt. Der Sieger der Duelle steigt in die Gruppenphase der Champions League auf. Die Verlierer spielen in der Gruppenphase der Europa League weiter.

Alle Play-off-Begegnungen im Überblick:
FC Basel (SUI/Dragovic) - CFR Cluj (ROM)
Helsingborgs IF (SWE) - Celtic Glasgow (ECO)
BATE Borisow (BLR) - Hapoel Kiryat Shmona (ISR)
AEL Limassol (CYP) - RSC Anderlecht (BEL)
Dinamo Zagreb (CRO) - NK Maribor (SLO)
SC Braga (POR) - Udinese (ITA)
Spartak Moskau (RUS) - Fenerbahce Istanbul (TUR)
Malaga (ESP) - Panathinaikos Athen (GRE)
Borussia Mönchengladbach (GER/Stranzl) - Dynamo Kiew (UKR)
Lille (FRA) - FC Kopenhagen (DEN)

Ihre Meinung