"Mr. Fußballhirn" präsentiert Fußball

Neuer ÖFB-Co-Trainer ist Herr Magister

Fritz Schmid und Marcel Koller

Fritz Schmid und Marcel Koller

Fritz Schmid und Marcel Koller

Fritz Schmid und Marcel Koller

Marcel Koller hat am Dienstag seinen Assistenten, den Schweizer Fritz Schmid, vorgestellt. Der Vertraute des neuen ÖFB-Teamchefs hat Sportwissenschaft studiert und war Journalist.

Schmid wird seinen Landsmann bei der täglichen Trainingsarbeit, aber auch bei Spielbeobachtungen und Analysen unterstützen.

Die beiden Betreuer arbeiten zwar erstmals zusammen, kennen einander aber seit über 30 Jahren. "Ich schätze ihn sehr als Person. Man kann mit ihm nicht nur über Fußball sprechen, sondern über Gott und die Welt. Er hat eine Linie, und die zieht er durch", sagte Koller über seinen Co-Trainer.

Umfangreiche Erfahrungen
Schmid spricht mehrere Fremdsprachen (neben Deutsch auch Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) und hat viel Erfahrung im Trainerbereich. Zuletzt war der 52-Jährige von Jänner 2002 bis Juni 2009 Co-Trainer des FC Basel, davor fungierte er u.a. anderem als Chefcoach des damaligen Schweizer Zweitligisten SC Kriens und gehörte weiters dem Trainerstab von Tottenham, Grasshoppers Zürich und FC Zürich an.

Außerdem arbeitet Schmid seit vielen Jahren für den Schweizer Verband sowie die FIFA und die UEFA in der Trainerausbildung. Dieser Tage erschien sein Buch "Vom Sager zum Frager - über Chaos und Selbstorganisation im Fußball".

Der Sportwissenschaftler war auch - allerdings vor 25 Jahren - als Ski- und Schwimm-"Instruktor" im Einsatz, arbeitete als Lehrer und von 1989 bis 1995 als Journalist der Schweizer Sport-Nachrichtenagentur "Sportinformation Zürich".


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel