"Handys beim Essen verboten" Fußball

Das sind die Regeln zum Erfolg des ÖFB

Marko Arnautovic

Harte Zeiten für Österreichs "Bad Boy" Marko Arnautovic (re.)

Marko Arnautovic

Harte Zeiten für Österreichs "Bad Boy" Marko Arnautovic (re.)

Blut, Schweiß und viele Einzelgespräche am ersten Tag des ÖFBTeamcamps unter Marcel Koller! "Mir ist wichtig,dass jeder genau weiß, was von ihm erwartet wird", erklärt der Schweizer. Außer Laktattests und ersten Übungseinheiten gab es für die Teamkicker knallharte Verhaltensregeln. "Es geht nicht, dass jeder macht, was er will."

Punkt 12 Uhr begrüßt der Neo-Teamchef Christian Fuchs und Co. mit Handschlag. Dann stellt Koller klar: "Es gibt Regeln, die für alle gelten. Ich werde mit 'Trainer' angesprochen und bin mit allen per du. Um 23 Uhr ist Nachtruhe." Schon beim Beziehen der Zimmer und einem anschließenden individuellen Training weiht der Schweizer seine Spieler in taktische Konzepte ein. "Überfordert wird aber niemand, sonst weiß er nicht, in welche Richtung es geht."

Am Mittwoch warten auf die Teamkicker erste gemeinsame Übungseinheiten im Happel-Stadion. "Defensiv müssen wir uns besser organisieren. In der Offensive soll man spüren, was wir wollen", fordert der 50-Jährige. Mit Testspielgegner Ukraine (Dienstag, 19 Uhr) will sich Koller erst am Wochenende beschäftigen. "Mein Plan steht bereits fest. Aber jetzt müssen wir eine Identität entwickeln."
Marcel Kollers Verhaltesnkodex


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel