Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Räumung Pizzeria Anarchia | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Container-Stars cashen ab

Promi Big Brother

Container-Stars cashen ab

Playmate-Schwager "Superstar"!

"Atemlos"-Video

Playmate-Schwager "Superstar"!

Joss Stone Konzert wird heiß!

"One hell of a ride"

Joss Stone Konzert wird heiß!

02.03.2012

Bahnt sich Revolution an?

FIFA könnte Weg für Torkamera ebnen

FIFA-Boss Joseph Blatter ist ein großer Befürworter der Torkamera

FIFA-Boss Joseph Blatter ist ein großer Befürworter der Torkamera (© Reuters)

Die 126. Jahreshauptversammlung der Regelhüter des Fußball-Weltverbandes FIFA könnte eine Revolution auf den Weg bringen: Die Regelhüter wollen am Samstag eine Vorentscheidung über die Einführung der Torkamera treffen.

Der Ball war eindeutig hinter der Linie, doch der Schiedsrichter hat's einfach nicht gesehen: Beim letztwöchigen Spitzenspiel in Italiens Serie A wurde dem AC Milan ein regulärer Treffer aberkannt. Das Match gegen Juventus Turin endete mit 1:1.

Um solche Situationen eins für allemal zu vermeiden, wird seit Jahre über die Einführung von Torkameras debattiert. Am Samstag könnte diesbezüglich eine wichtige Vorentscheidung fallen: Die FIFA-Regelhüter der International Football Association Board (IFAB) treffen sich im Südwesten Londons zu ihrer 126. Jahreshauptversammlung.

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...

Das Thema Torkamera steht hoch oben auf der Prioritätenliste. Laut FIFA soll eine Vorentscheidung zum Thema fallen. Die Technik wurde bereits getestet, über die Ergebnisse wird am Samstag diskutiert.

In einer IFAB-Sondersitzung am 2. Juli wird dann endgültig entschieden, ob die elektronischen Augen je zum Einsatz kommen. Großer Befürworter der Torkamera ist FIFA-Präsident Joseph Blatter. UEFA-Präsident Michel Platini sprach sich jüngst erneut dagegen aus.

Was sonst noch auf dem Programm steht: das Problem der sogenannten Dreifach-Bestrafung soll angegangen werden. Ein Spieler, der eine offensichtliche Torgelegenheit im Strafraum vereitelt, wird bisher mit einem Elfmeter, einem Platzverweis und einer Sperre bestraft.

Besprochen werden sollen zudem die mögliche vierte Einwechselung in der Verlängerung eine Aufhebung des Verbots von Hijab-Schals (Schleier), das seit 2007 aus Sicherheitsgründen besteht.



News für Heute?


Verwandte Artikel

FIFA hebt Sperre gegen Franz Beckenbauer auf

Kooperation mit Ethik-Kommision

FIFA hebt Sperre gegen Franz Beckenbauer auf

EM 2020: ÖFB-General sieht Chance für Wien

Kein fixes Austragungsland mehr

EM 2020: ÖFB-General sieht Chance für Wien

Beckenbauer legt sich mit FIFA an

Streit um Doppelbestrafung

Beckenbauer legt sich mit FIFA an

WM 2006 war laut FIFA-Boss Blatter gekauft

DFB weist Vorwurf zurück

WM 2006 war laut FIFA-Boss Blatter gekauft

Franz Beckenbauer von FIFA für 90 Tage gesperrt

Verstöße gegen Ethikreglement

Franz Beckenbauer von FIFA für 90 Tage gesperrt

Platini-Kritik an Wahl: "Nur Messi und Ronaldo?"

"Bin enttäuscht für Ribery"

Platini-Kritik an Wahl: "Nur Messi und Ronaldo?"



TopHeute