Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

10.03.2012

Heimsieg über Rapid Wien

"Bullen" mit 3:1 zurück an der Tabellenspitze

Rapid Wien hat die Tabellenführung verspielt. Die Wiener verloren in Salzburg gegen die "Bullen" mit 1:3 - die Mozartstädter setzen sich damit an die Tabellenspitze. Sturm Graz musste sich daheim dem Wr. Neustadt mit 0:1 geschlagen geben. Ried meldete sich mit einem 3:0 zurück, Wacker gewann in Mattersburg.

+++ Salzburg vs. Rapid - Live-Ticker zum Nachlesen +++

Red Bull Salzburg hat in der 24. Runde der Fußball-Bundesliga wieder die Tabellenführung übernommen. Der zuletzt kriselnde Vizemeister gewann am Samstag vor 19.500 Zuschauern im EM-Stadion Wals-Siezenheim das Spitzenspiel gegen Rapid mit 3:1 (1:0), überholte damit die Hütteldorfer dank des besseren Torverhältnisses und steht erstmals seit der 9. Runde an der Spitze. Die Treffer erzielten Mendes (32./Hand-Elfmeter), Jantscher (86.) und Heikkinen aus einem Eigentor (95.) beziehungsweise Hofmann (74.).

Burgstaller fliegt vom Platz
Rapid-Stürmer Burgstaller flog in der 89. Minute mit Gelb-Rot vom Platz, sein Club ging nach zuletzt 13 Partien ohne Niederlage wieder als Verlierer vom Platz. Eingeleitet wurde die Schlappe für Grün-Weiß in der 32. Minute durch eine Flanke von Teigl, die aus kurzer Distanz an der Hand von Heikkinen landete. Schiedsrichter Eisner entschied sofort auf Strafstoß, den Mendes sicher verwandelte - die Torsperre von Rapid-Goalie Königshofer war nach 426 Minuten beendet.

Bullen werden stärker
Vor dem 1:0 waren die Höhepunkte rar gesät. Bereits nach wenigen Sekunden kam Cristiano nach Fehler von Schimpelsberger aus aussichtsreicher Position zum Schuss, verzog jedoch deutlich. In der 18. Minute ging ein Leonardo-Versuch weit über die Querlatte, zehn Minuten danach wurde Cristiano im Strafraum von der Rapid-Abwehr am Abschluss gehindert.

Chancen auf beiden Seiten
Nach dem Seitenwechsel hatten gute Möglichkeiten vorerst weiterhin Seltenheitswert. In der 55. Minute traf Leonardo per Volley nur das Außennetz, fünf Minuten später war Salzburg-Goalie Walke bei einer Flanke von Drazan vor Nuhiu am Ball, in der 67. Minute endete ein Solo von Jantscher mit einem Fehlschuss des Steirers, zwei Minuten danach scheiterte der eingewechselte Gartler aus extrem spitzem Winkel an Walke.

Zufallstor von Hofmann
Hofmann gelang in der 74. Minute aus einer Freistoßflanke, die an Freund und Feind vorbei ins Netz flog, der Ausgleich, wonach die Partie an Fahrt aufnahm. In der 85. Minute scheiterte der kurz zuvor ins Spiel gekommene Maierhofer nach einem Eckball per Kopf an Königshofer, im Gegenzug fabrizierte Gartler aus guter Schussposition nur einen Roller.

Heikkinen mit Eigentor
Kurz danach ließen die Rapidler Jantscher nach einem weiten Ausschuss von Walke entwischen, der Flügelspieler bedankte sich mit einem trockenen Schuss ins lange Eck zum 2:1 (86.). In der Schlussphase setzte Rapid alles auf eine Karte, die Salzburger konterten und machten in der 95. Minute den Sack zu. Leitgeb spielte einen Querpass zur Mitte und Heikkinen bugsierte den Ball unhaltbar für Königshofer ins eigene Netz.

Weiterlesen ... Graz verliert gegen Wr. Neustadt

 1 | 2 | 3  weiter > Seite 1 von 3



News für Heute?


Verwandte Artikel

Spind kippte um und verletzte Zwölfjährige

Unglück in Grazer Turnhalle

Spind kippte um und verletzte Zwölfjährige

Torloses Remis... what else?!

Sturm Graz vs. Rapid Wien

Torloses Remis... what else?!

Verschmähte Liebe: Randalierer festgenommen

Polizei musste einschreiten

Verschmähte Liebe: Randalierer festgenommen

Pensionist steht wegen 8,4 Euro vor Gericht

Strafverfahren eingeleitet

Pensionist steht wegen 8,4 Euro vor Gericht

Grazer Ordnungswache mit Messer bedroht

"Ich steche euch nieder"

Grazer Ordnungswache mit Messer bedroht



TopHeute