Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | Neue ÖVP-Gesichter

Lade Login-Box.

25.03.2012

1:3-Heimniederlage

Verpatztes 200er-Jubiläum für Scharner

FUSSBALL - PL, Tottenham vs Albion

Ausgerechnet daheim klappte es für den Niederösterreicher nicht (© GEPA)

Für Paul Scharner hat es am Sonntag ein verpatztes Jubiläum gegeben. In seinem 200. Match in der englischen Fußball-Premier-League kassierte der Niederösterreicher mit West Bromwich eine 1:3-Heimniederlage gegen Newcastle.

Scharner wurde in der 74. Minute eingewechselt, zu diesem Zeitpunkt waren bereits alle vier Tore gefallen. Newcastle lag nach Treffern von Papiss Cisse (6., 34.) und Hatem ben Arfa (12.) zur Pause 3:0 in Führung und darf von einem Europacup-Startplatz träumen.

West Bromwich gelang durch Shane Long (52.) nur noch der Ehrentreffer. Zum Abschluss der Runde empfängt am Montag (21.00 Uhr) Manchester United Fulham. Bereits mit einem Unentschieden würde ManUnited den Lokalrivalen Manchester City wieder von Platz eins verdrängen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Newcastle-Coach Pandew sieben Spiele gesperrt

Nach Kopfstoß gegen Spieler

Newcastle-Coach Pandew sieben Spiele gesperrt

Paul Scharner verlässt West Bromwich

"Neue Herausforderung"

Paul Scharner verlässt West Bromwich

Scharner will auf der Insel bleiben

ÖFB-Kicker auf Jobsuche

Scharner will auf der Insel bleiben

Marko Arnautovic in England heiß begehrt

Liverpool, Tottenham, Newcastle

Marko Arnautovic in England heiß begehrt

Manchester City's Titel-Träume wohl geplatzt

Nur 2:2 in der Premier League

Manchester City's Titel-Träume wohl geplatzt

Hoppala! Kurioser Tormann-Fehler in England

Artur Boruc verdribbelt sich

Hoppala! Kurioser Tormann-Fehler in England

Die internationalen Transfer-Highlights

Jänner-Übertrittszeit

Die internationalen Transfer-Highlights

ManCity schießt sich an die Tabellenspitze

5:1-Erfolg über Tottenham

ManCity schießt sich an die Tabellenspitze

Anelka drohen fünf Spiele Sperre nach Torjubel

Umstrittener "Quenelle"-Gruß

Anelka drohen fünf Spiele Sperre nach Torjubel



TopHeute