Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

29.03.2012

Hamburger SV muss zahlen

30.000 Euro Strafe für Becherwurf

FUSSBALL - DFL, HSV vs Bremen Martin Marin wurde am Fuß getroffen, passiert ist ihm nichts

Martin Marin wurde am Fuß getroffen, passiert ist ihm nichts (© GEPA / Heute.at Montage)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Hamburger SV wegen mangelnden Schutzes des Gegners mit einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro belegt.

Grund war ein Vorfall beim Ligaspiel des HSV gegen Werder Bremen am 18. Februar, als aus dem Hamburger Zuschauerblock in Richtung des Bremer Spielers Marko Marin ein Getränkebecher geworfen wurde, in dem sich ein Feuerzeug befand.

Marin wurde am Fuß getroffen, aber nicht verletzt. Der HSV kann noch Berufung einlegen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Bayern trotz Alaba- Schlappe Rekordmeister

Schnellster Titel der Geschichte

Bayern trotz Alaba- Schlappe Rekordmeister

Schwarzfahrer biss bei Kontrolle zu

Schaffner im Krankenhaus

Schwarzfahrer biss bei Kontrolle zu

Höhen und Tiefen für Deutschland-Legionäre

Stranzl trifft und sieht Rot

Höhen und Tiefen für Deutschland-Legionäre

Unfassbar: Entschädigung für Kindsmörder

Drohungen bei Polizei-Verhör

Unfassbar: Entschädigung für Kindsmörder

Krisenstaaten müssen unter Rettungsfonds

EZB-Hilfe nur bei strikter Kontrolle

Krisenstaaten müssen unter Rettungsfonds

Sicherheitsalarm am Airport Frankfurt

Zwei US-Maschinen gestoppt

Sicherheitsalarm am Airport Frankfurt

Lotsenfehler: Flieger beinahe kollidiert

Zwischenfall in Frankfurt

Lotsenfehler: Flieger beinahe kollidiert

HSV: Wer den Scharner hat, der hat den Spott

Gelb-Rot für Ex-ÖFB-Verteidiger

HSV: Wer den Scharner hat, der hat den Spott

Ecclestone bereut Millionenzahlung an Justiz

"Eh praktisch freigesprochen"

Ecclestone bereut Millionenzahlung an Justiz



TopHeute