Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

29.03.2012

Hamburger SV muss zahlen

30.000 Euro Strafe für Becherwurf

FUSSBALL - DFL, HSV vs Bremen Martin Marin wurde am Fuß getroffen, passiert ist ihm nichts

Martin Marin wurde am Fuß getroffen, passiert ist ihm nichts (© GEPA / Heute.at Montage)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Hamburger SV wegen mangelnden Schutzes des Gegners mit einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro belegt.

Grund war ein Vorfall beim Ligaspiel des HSV gegen Werder Bremen am 18. Februar, als aus dem Hamburger Zuschauerblock in Richtung des Bremer Spielers Marko Marin ein Getränkebecher geworfen wurde, in dem sich ein Feuerzeug befand.

Marin wurde am Fuß getroffen, aber nicht verletzt. Der HSV kann noch Berufung einlegen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Sensationelle Augsburger beenden Bayern-Serie

Harnik trifft bei Stuttgart-Sieg

Sensationelle Augsburger beenden Bayern-Serie

Auch HSV kann Bayern-Dominanz nicht brechen

3:1-Sieg - Dortmund nur remis

Auch HSV kann Bayern-Dominanz nicht brechen

Paul Scharner hadert mit Job und Verletzung

Wird er für Jelavic verkauft?

Paul Scharner hadert mit Job und Verletzung

Irrer warf Bierglas von Brücke auf Auto

Heckscheibe durchschlagen

Irrer warf Bierglas von Brücke auf Auto

HSV: Wer den Scharner hat, der hat den Spott

Gelb-Rot für Ex-ÖFB-Verteidiger

HSV: Wer den Scharner hat, der hat den Spott

Österreich-Schreck Ballack beendete Karriere

Mittelfeld-Ass hört mit 36 auf

Österreich-Schreck Ballack beendete Karriere

Höhen und Tiefen für Deutschland-Legionäre

Stranzl trifft und sieht Rot

Höhen und Tiefen für Deutschland-Legionäre

New York verbietet XXL-Getränkebecher

Kampf gegen Übergewicht

New York verbietet XXL-Getränkebecher

So schön stark sind die Mädels in OÖ

Highland Games in Gramastetten

So schön stark sind die Mädels in OÖ



Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute