Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

21.04.2012

Geldstrafe für Bayern-Star

Ribery schlug Robben ins Gesicht

Arjen Robben und Franck Ribery

Robben und Ribery sorgen für Unruhe (© dapd)

Eklat in der Bayern-Kabine! In der Pause des Champions-League-Krachers gegen Real Madrid soll Franck Ribery seinen Mitspieler Arjen Robben mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Münchner verdonnerten den Franzosen zu 50.000 Euro Strafe.

Wie Sportbild berichtet war ein Freistoß kurz vor der Halbzeitpause der Auslöser des Streits. Robben soll Ribery überredet haben, diesen Toni Kroos ausführen zu lassen. Doch der deutsche Nationalteamspieler haute den Ball in die Mauer.

In der Kabine gerieten Ribery und Robben in ein Wortgefecht, in dessen Folge der Franzose die Fäuste sprechen ließ. Mitspieler gingen dazwischen und trennten die Streithähne.

Nun musste sich Ribery vor der gesamten Mannschaft entschuldigen. Zudem sind 50.000 Euro für die Teamkassa fällig. Im Training sollen sich der Franzose und Robben keines Blickes gewürdigt haben.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Robben bleibt bis 2017 bei Bayern München

"Wichtiger Pfeiler des Teams"

Robben bleibt bis 2017 bei Bayern München

Ribery & Benzema in Sex- Skandal freigesprochen

Pariser Strafgericht entschied

Ribery & Benzema in Sex- Skandal freigesprochen

Bayern sollen wie FC Barcelona dominieren

Karl-Heinz Rummenigges Traum

Bayern sollen wie FC Barcelona dominieren

Mann drang in Kabine bis zu Ribery vor

Eindringling hinausgeworfen

Mann drang in Kabine bis zu Ribery vor

Alaba: "Haben sehr gutes Spiel abgeliefert"

4:0-Erfolg über Barcelona

Alaba: "Haben sehr gutes Spiel abgeliefert"

Bayern-Boss Hoeneß erzählt Alaba-Witz

Bei Jahreshauptversammlung

Bayern-Boss Hoeneß erzählt Alaba-Witz

Bayern siegen dank Müller und Robben

Alaba im defensiven Mittelfeld

Bayern siegen dank Müller und Robben

Fix: Podolski geht zu Arsenal London

Robben pokert mit Bayern

Fix: Podolski geht zu Arsenal London

Franck Ribery fährt nicht zur Fußball-WM

Frankreichs Star verletzt

Franck Ribery fährt nicht zur Fußball-WM

Ribery schießt die Bayern zum Sieg

Dortmund besiegt Hannover

Ribery schießt die Bayern zum Sieg

Aus Elfer: Alaba-Treffer bei Bayern-Sieg

Fuchs schlägt Bremen-Ösis

Aus Elfer: Alaba-Treffer bei Bayern-Sieg

Messi, Ribery und Ronaldo in der Endauswahl

"Weltfußballer des Jahres"

Messi, Ribery und Ronaldo in der Endauswahl



TopHeute