Geldstrafe für Bayern-Star Fußball

Ribery schlug Robben ins Gesicht

Arjen Robben und Franck Ribery

Robben und Ribery wollen den Bayern noch lange erhalten bleiben

Arjen Robben und Franck Ribery

Robben und Ribery sorgen für Unruhe

Eklat in der Bayern-Kabine! In der Pause des Champions-League-Krachers gegen Real Madrid soll Franck Ribery seinen Mitspieler Arjen Robben mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Münchner verdonnerten den Franzosen zu 50.000 Euro Strafe.

Wie Sportbild berichtet war ein Freistoß kurz vor der Halbzeitpause der Auslöser des Streits. Robben soll Ribery überredet haben, diesen Toni Kroos ausführen zu lassen. Doch der deutsche Nationalteamspieler haute den Ball in die Mauer.

In der Kabine gerieten Ribery und Robben in ein Wortgefecht, in dessen Folge der Franzose die Fäuste sprechen ließ. Mitspieler gingen dazwischen und trennten die Streithähne.

Nun musste sich Ribery vor der gesamten Mannschaft entschuldigen. Zudem sind 50.000 Euro für die Teamkassa fällig. Im Training sollen sich der Franzose und Robben keines Blickes gewürdigt haben.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel