Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

03.05.2012

68 Mal getroffen

Messi knackt Gerd Müllers Torrekord

Lionel Messi

Schön langsam sollte man sich neue Superlativen einfallen lassen, um Messi zu beschreiben. (© EFE)

Mit seinem Dreierpack beim 4:1-Sieg gegen Malaga hat Lionel Messi den fast 40 Jahre alten Torrekord von Gerd Müller in Vereins-Pflichtspielen geknackt. Der argentinische Weltfußballer kommt in der laufenden Saison für den FC Barcelona auf 68 Tore und hat damit eins mehr erzielt als der deutsche "Bomber der Nation" 1972/73 für Bayern München.

Messi erzielte seine Treffer in sechs verschiedenen Wettbewerben, Müller traf in Bundesliga, DFB-Pokal und Europacup sowie dem damals zur Überbrückung der Olympia-Pause eingeführten Ligapokal.

Addiert man allerdings die Länderspiel-Tore in den jeweiligen Saison hinzu, hat Müller mit 73 Toren gegenüber 70 von Messi noch die Nase vorn.

Der Vergleich
  Lionel Messi Gerd Müller
Meisterschaft 46 36
Cupspiele 2 7
Europacup 14 12
Nationaler Supercup 3 -
Europäischer Supercup 1 -
Klub-WM 2 -
Ligapokal - 12
Ergebnis 68 67



News für Heute?


Verwandte Artikel

Luis Suarez gab Debüt für FC Barcelona

Einwechslung vor Schluss

Luis Suarez gab Debüt für FC Barcelona

David Alaba im Visier des FC Barcelona

Spanische Zeitung berichtet

David Alaba im Visier des FC Barcelona

Messi bleibt vorerst bis 2018 bei Barça

Vertrag vorzeitig verlängert

Messi bleibt vorerst bis 2018 bei Barça

Argentinische Medien melden:

Nachwuchs für den besten Kicker der Welt

Messi ist Barcelonas Rekordtorschütze

Mit Tripelpack gegen Granada

Messi ist Barcelonas Rekordtorschütze

Barcelona mit 7:1 im Viertelfinale

Historische Messi-Show

Barcelona mit 7:1 im Viertelfinale

Fitter Messi brach Allzeit-Torrekord

Gerd Müller entthront

Fitter Messi brach Allzeit-Torrekord

Alaba: "Haben sehr gutes Spiel abgeliefert"

4:0-Erfolg über Barcelona

Alaba: "Haben sehr gutes Spiel abgeliefert"

Barca-Goalie patzte im Clasico

Real im Supercup jetzt Favorit

Barca-Goalie patzte im Clasico

Luis Enrique neuer Trainer des FC Barcelona

Messi bestbezahlter Kicker

Luis Enrique neuer Trainer des FC Barcelona



TopHeute