Rapidler relativiert Fußball

Droh-SMS an Maierhofer stammt von Kulovits

Droh-SMS an Maierhofer stammt von Kulovits

Der SMS-Übeltäter: Stefan Kulovits (© Reuters)

Stefan Kulovits
Der SMS-Übeltäter: Stefan Kulovits
Keine Ruhe kehrt um Stefan Maierhofer und die "Droh-SMS-Affäre" ein. Laut dem Goldtorschützen vom 1:0-Sieg bei Rapid gab es vor dem Schlagerspiel SMS aus Hütteldorf, in denen Spieler von Red Bull Salzburg bedroht wurden. Nun "stellte" sich der Schreiber Stefan Kulovits und relativierte die Angelegenheit.

+++ Maierhofer wurde per SMS bedroht +++

Von einer Drohung könne keine Rede sein, er habe Maierhofer lediglich ein heißes Duell versprochen, erklärte Kulovits. Der Krone sandte der Rapidler eine SMS, um die Sache aufzuklären. Der Wortlaut: "Möchte mich zu diesem Thema eigentlich nicht äußern. Das ist ja Kindergartenniveau. Denke, wenn solche Worte unter Freunden fallen und im Spaß mal geschrieben wird, dass es eine auf die Socken gibt, und dann stellt sich der Lange im Abendsport dorthin und spricht quasi von Drohungen - einfach nur lächerlich, mehr möchte ich darüber nicht sagen!"

+++ Rapid entschuldigt sich bei Maierhofers Mutter +++

Maierhofer sprach bekanntlich im ORF am Montag nach dem Spiel von Drohungen, die gegen ihn ausgesprochen wurden. Wer diese SMS geschickt hatte, verriet der 2,02-Meter-Mann nicht: "Die Leute, die das geschickt haben, wissen was los ist." Rapid forderte nach der Aussage eine konkrete Darstellung dieser Vorwürfe - was Kulovits nun zum Handeln gebracht haben dürfte.
Ted wird geladen, bitte warten...

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)