Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

24.05.2012

Gesundheitliche Probleme

Sorge um Sturm-Sportchef Gludovatz

FUSSBALL - BL, Magna vs Ried

Paul Gludovatz kann sein Amt als Sportdirektor von Sturm Graz derzeit nicht ausüben - er befindet sich in Krankenstand (© GEPA)

Der SK Sturm Graz muss auf unbestimmte Zeit ohne Sport-Geschäftsführer Paul Gludovatz auskommen. Der Burgenländer hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und ist seit Dienstag im Krankenstand - warum wurde vom Klub nicht bekanntgegeben.

"Auch, wenn wir mitten in der Transferzeit stehen: In erster Linie geht es jetzt um die Gesundheit von Paul Gludovatz. Wir hoffen alle, dass er sich schnell wieder erholt", wurde Sturm-Präsident Christian Jauk in einer Vereinsaussendung zitiert. Details wurden nicht bekanntgegeben.

Houben übernimmt Agenden
Bis auf weiteres wird Wirtschafts-Geschäftsführer Christopher Houben die Agenden des 65-jährigen Ex-Ried-Trainers übernehmen, Unterstützung erhält er von Jauk sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden Friedrich Santner. Das Trio steht intensiv mit dem designierten Coach Peter Hyballa in Kontakt.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Angst vor Krawallen bei Sturm gegen Austria

Sicherheitszonen errichtet

Angst vor Krawallen bei Sturm gegen Austria

WAC fegt Sturm Graz 4:1 aus dem Stadion

Siebente Heimniederlage

WAC fegt Sturm Graz 4:1 aus dem Stadion

Vorbereitungs-Fahrplan der Bundesligisten

Ried startet am 2. Jänner!

Vorbereitungs-Fahrplan der Bundesligisten

Rapid-Fan schwer verletzt und ausgeraubt

Bierflasche am Kopf, Schals weg

Rapid-Fan schwer verletzt und ausgeraubt

Der Bundesliga laufen die Fans davon

Zuschauerschnitt sinkt

Der Bundesliga laufen die Fans davon

Salzburg gegen Krisen-Klub Wacker Innsbruck

Rapid und Austria gefordert

Salzburg gegen Krisen-Klub Wacker Innsbruck


1 Kommentar von unseren Lesern

0

KALI (5)
24.05.2012 18:19

Krank
Guter Mann aber halt auch nicht mehr der jüngste da kann schon manches Wehwechen auftreten, generel glaube ich sollte man auf bestens ausgebildete junge Funktionäre und Trainer zugreifen könnendamit sich in Österr.: Fußball in Zukunft mehr bewegt, also die lang ersehte Trendwende der Fans erfüllen.


Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute