Wegen verpasstem Aufstieg Fußball

Leipzig schmeißt Trainer Peter Pacult raus

Leipzig schmeißt Trainer Peter Pacult raus

Peter Pacult verlässt RB Leipzig mit hängendem Kopf. (© APA)

Peter Pacult, Trainer von Red Bull Leipzig
Peter Pacult verlässt RB Leipzig mit hängendem Kopf.
Peter Pacult ist als Trainer des deutschen Fußball-Viertligisten RB Leipzig abgelöst worden. Wie der Partnerclub von Meister Salzburg am Dienstag mitteilte, wird Alexander Zorniger künftig als neuer Coach der Ostdeutschen fungieren.

+++ "Schwule Sau"-Sager kostet Pacult € 800,- +++

Genauere Details zu den neuen Strukturen sollen im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch (12.30) in Leipzig bekanntgegeben werden. Dabei wird auch der neue Sportdirektor Ralf Rangnick Auskunft über die jüngste Personalentscheidung geben.

Kein Erfolg unter Pacult
Der Abgang von Pacult kommt nach dem Amtsantritt von Rangnick nicht überraschend. Unter dem Wiener hatte Leipzig den angepeilten Aufstieg in die dritte Liga in dieser Saison verpasst. Pacult hatte im Mai 2011 bei RB unterschrieben, dem vorausgegangen war eine Schlammschlacht mit seinem vormaligen Arbeitgeber Rapid um ausstehende Gehälter. Die Hütteldorfer hatten den Vertrag mit Pacult nach einem Treffen mit Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz ("Weinverkostung") aufgelöst.

In Leipzig wäre der Vertrag des 52-Jährigen noch ein Jahr gelaufen. Dass man in der Chefetage des Konzerns mit dem verpassten Aufstieg aber alles andere als glücklich war, war bereits in den vergangenen Wochen klar geworden. Unter dem neu amtierenden Sportdirektor Rangnick schien Pacult nicht die besten Karten zu haben. "Wenn notwendig, werden wir entsprechende Anpassungen durchführen", meinte Red-Bull-Vorstandsmitglied Volker Viechtbauer erst am Montag.

Wie Red Bull nun bekanntgab, entschied sich Rangnick für Zorniger als neuen Cheftrainer. Der 44-Jährige hatte mit SG Sonnenhof Großaspach zuvor ebenfalls einen Viertligisten betreut. 2009 war Zorniger bereits als Co-Trainer beim VfB Stuttgart unter Markus Babbel tätig. In Leipzig soll er den Club nun in die dritte Liga führen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
holzer Routinier (53)

Antworten Link Melden 0 am 04.07.2012 18:44

warum nur,konnte man nicht noch ein jahr warten,er hat nun die mannschaft aufgebaut,und ich bin mir sicher,jetzt wird der aufstige geschafft

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)