In Sao Paulo Fußball

8 Fans nach Cup-Sieg auf offener Straße erschossen

Fans des brasilianischen Klubs Palmeiras auf offener Straße erschossen.

Luis Felipe Scolari, Trainer der siegreichen Mannschaft, sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus.

Fans des brasilianischen Klubs Palmeiras auf offener Straße erschossen.

Luis Felipe Scolari, Trainer der siegreichen Mannschaft, sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus.

Acht Fans des brasilianischen Fußball-Vereins Palmeiras Sao Paulo sind nach dem Cupsieg ihres Clubs erschossen worden. Nach übereinstimmenden Medienberichten feierten die Fans in der Nacht auf Donnerstag in Osasco im Großraum Sao Paulo auf der Straße, als Unbekannte auf Motorrädern und in Autos das Feuer eröffneten. Die Angriffe ereigneten sich in unterschiedlichen Stadtteilen. Die Polizei konnte noch keinen Verdächtigen festnehmen.

Palmeiras hatte sich am späten Mittwochabend im Final-Rückspiel der Copa do Brasil mit einem 1:1 gegen Coritiba den Cup und damit auch einen Platz bei der Copa Libertadores gesichert, dem südamerikanischen Pendant zur europäischen Champions League. Die Fans feierten den Sieg mit Autokorsos, Böllern und Raketen. In Sao Paulo kam es in einem Stadtteil zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, die Tränengas und Gummigeschoße einsetzte, um eine Ansammlung von Fans aufzulösen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel