Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

16.07.2012

Nachfolger von Advocaat

Capello neuer Trainer der russischen National-Elf

Fabio Capello neuer Russland-Trainer.

Neue Herausforderung für den italienischen Star-Coach. (© EFE)

Der Italiener Fabio Capello wird, wie russische Medien schon vergangenen Freitag berichteten, Nachfolger von Dick Advocaat als Trainer der russischen Fußball-Nationalmannschaft.

Dies habe der Fußballverband (RFS) auf einer Präsidiumssitzung am Montag beschlossen, sagte der geschäftsführende RFS-Chef Nikita Simonjan der Agentur Itar-Tass. Der 66-jährige Capello war zuletzt Trainer der englischen Nationalmannschaft.

Russischen Medienberichten zufolge ist der Vertrag, der bis zum Ende der Weltmeisterschaft 2014 gelten soll, mit jährlich sechs Millionen Euro dotiert. Capello solle noch in dieser Woche unterschreiben, sagte Simonjan.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Moskau gibt EU Mitschuld an Ukraine-Krise

Militärembargo aufgehoben

Moskau gibt EU Mitschuld an Ukraine-Krise

Kiew schlägt Alarm: "Russische Invasion"

OSZE-Botschafter dementiert

Kiew schlägt Alarm: "Russische Invasion"

Petro Poroschenko hat Plan B in der Tasche

Statt Friedensgesprächen

Petro Poroschenko hat Plan B in der Tasche

Pussy Riot: "Menschen am Rande des Todes"

In russischen Straflagern

Pussy Riot: "Menschen am Rande des Todes"

Pussy-Riot-Aktivistinnen wieder in Freiheit

Putin-Kritikerinnen begnadigt

Pussy-Riot-Aktivistinnen wieder in Freiheit

Chodorkowski soll noch immer reich sein

Nach 10 Jahren Straflager

Chodorkowski soll noch immer reich sein

Behörde warnt McKellen vor Russland-Reise

Wegen Anti-Schwulen-Gesetz

Behörde warnt McKellen vor Russland-Reise



TopHeute