Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Milo Moiré legte nackt Eier

Kunst-Performance

Milo Moiré legte nackt Eier

Rollender Palast schwimmt

Amphibien-Wohnmobil

Rollender Palast schwimmt

Wiens neues Wahrzeichen

Hase auf Albertina

Wiens neues Wahrzeichen

20.07.2012

Drastischer Vorschlag

Wer Hymne nicht mitsingt, fliegt aus Nationalteam

ÖFB-Team

Auch im ÖFB-Team zeigt nicht jeder gerne seine Sangeskünste (© GEPA pictures)

Der ehemalige DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder lässt mit einer ungewöhnlichen Forderung aufhorchen. Seiner Meinung nach sollten Spieler, die bei der Nationalhymne nicht mitsingen, aus der Mannschaft fliegen.

Erinnern Sie sich noch, wie leidenschaftlich Italiens Torwart Gianluigi Buffon mit seinen Teamkollegen bei der Fußball-EM vor jedem Match die Hymne sang (siehe Video)? Dies imponierte auch Mayer-Vorfelder im Interview mit der Bild-Zeitung: "Die Italiener haben mit Inbrunst mitgesungen – und auch mit der gleichen Leidenschaft für ihr Land gespielt. Und wir? Das sah fast schon beschämend aus."

Der 79-Jährige hat gar nichts dafür übrig, dass DFB-Kicker wie Mesut Özil und Sami Khedira aus Respekt zum Heimatland ihrer Eltern bei der deutschen Hymne still blieben. "Der Migrationshintergrund ist für mich keine ausreichende Begründung, stumm zu bleiben. Ich kann nicht für die DFB-Auswahl auflaufen und alle Vorteile einstreichen wollen, dann aber so tun, als wäre ich nur ein halber Deutscher", ist der Ex-DFB-Präsident empört.

Gerhard Mayer-Vorfelder

Mayer-Vorfelder will die deutschen Kicker singen sehen (© Reuters)

Er fordert, dass beharrliche Hymnen-Verweigerer nicht mehr für die DFB-Auswahl auflaufen dürfen: "Der Bundestrainer muss die Singpflicht durchsetzen. Notfalls in einem Vier-Augen-Gespräch. Er sagt immer, er könne sie nicht zwingen. Ich sage aber: Klar kann man die Spieler zwingen. Wenn sich einer der Spieler dann immer noch beharrlich weigert, dann wird er eben nicht mehr eingeladen. Und wenn Löw einem seiner Spieler sagt, dass er singen muss, weil er sonst nicht mehr nominiert wird, dann wird er ganz schnell springen."
Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



News für Heute?


Verwandte Artikel

ÖFB-Team verschenkt Sieg gegen Uruguay

1:1 nach Pausenführung

ÖFB-Team verschenkt Sieg gegen Uruguay

Wörtherseestadion mit Bewährungsprobe

ÖFB-Test gegen Uruguay

Wörtherseestadion mit Bewährungsprobe

ÖFB-Team spielt gegen Uruguay um "WM-Titel"

Inoffizielle Weltmeisterschaft

ÖFB-Team spielt gegen Uruguay um "WM-Titel"

Branko Boskovic im Interview zur der EM-Quali

"Jeder kann jeden schlagen!"

Branko Boskovic im Interview zur der EM-Quali

Russland-Coach Capello hat "ungutes Gefühl"

Österreich sehr guter Gegner

Russland-Coach Capello hat "ungutes Gefühl"

ÖFB-Team so gut wie zuletzt im Juli 2001

43. in FIFA-Weltrangliste

ÖFB-Team so gut wie zuletzt im Juli 2001

Hitzlsperger outete sich bewusst vor Sotschi

Video über Homosexualität

Hitzlsperger outete sich bewusst vor Sotschi

Janko: "Täglich grüßt das Murmeltier"

Goldtorschütze gegen USA

Janko: "Täglich grüßt das Murmeltier"


1 Kommentar von unseren Lesern

0

unbekannt (2)
20.07.2012 11:00

Selten so einen Blödsinn gelesen
Wen interessierts, ob die Spieler bei der Hymne mitsingen?
Vielleicht wollen sie sich einfach nur auf das Match konzentrieren? Ob man mitsingt oder nicht bleibt 100% jedem Spieler selbst überlassen, egal welche Nationalität.


Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute