Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Gesund trotz Osterschlemmen

Die besten Speisen!

Gesund trotz Osterschlemmen

Das TV-Programm zu Ostern

Premieren, Serien

Das TV-Programm zu Ostern

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

21.07.2012

Bundesliga-Auftakt

Meister Salzburg besiegt schwache Grazer 2:0

Grauenhaft anzusehen war die Partie teilweise.

Grauenhaft anzusehen war die Partie teilweise. (© APA)

Im Auftakt-Spiel der neuen Bundesliga-Saison setzte sich der amtierende Meister Red Bull Salzburg in der Grazer UPC-Arena mühelos gegen ein schwach agierendes Sturm Graz durch.

Auf dem durch den starken Regen äußerst beeinträchtigten Rasen konnte sich vor den Augen von Teamchef Marcel Koller jedoch keine hochkarätige Partie entwickeln.

Ein Doppelschlag von Jonathan Soriano (11, 22) genügte den Salzburgern, die danach nur mehr das Nötigste taten, um das Ergebnis gefahrlos über die Zeit zu spielen. Und obwohl die Bullen in Minute 56 durch eine gelb-rote Karte Stefan Ilsanker verloren haben, konnten die Grazer daraus kein Kapital schlagen.

Ohne sichtbares Konzept konnten die Steirer nur in Einzelaktionen gefährlich werden. Doch der Salzburger Kasten blieb dicht.

Für die beiden deutschen Trainer der Vereine war es ihr jeweiliges Bundesliga-Debüt. Sturm-Coach Hyballa trauerte nach der Begegnung vor allem den verschlafenen ersten 20 Minuten hinterher, während sein Gegenüber Roger Schmidt den kaltschnäuzigen Soriano und die Leistung seiner Hintermannschaft nach dem Ausschluss lobte.

Die Red Bull-Werkself entschädigte ihre Fans damit zumindest ein wenig für die Blamage gegen Düdelingen in der Champions-League-Qualifikation vergangenen Dienstag.

Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 (11.) Soriano, 0:2 (22.) Soriano

Sturm: Gratzei - Ehrenreich (75. Schloffer), Vujadinovic, Madl, Klem - Weber (68. Kröpfl), Säumel, Bodul, Bukva (61. Okotie) - Sukuta-Pasu, Szabics

Salzburg: Walke - Schwegler, Hinteregger, Schiemer (46. Douglas), Ulmer - Mendes, Ilsanker - Hierländer (77. Leitgeb), Teigl, Jantscher (61. Sekagya) - Soriano

 Gelb-Rote Karte: Ilsanker (56., Foul)

 Gelbe Karten: Säumel, Weber bzw. Schiemer, Ulmer



News für Heute?


Verwandte Artikel

Tauziehen um Trainer Roger Schmidt geht weiter

Keine Entscheidung vor Ostern

Tauziehen um Trainer Roger Schmidt geht weiter

Red Bull Salzburg-Goalie Gulacsi fällt länger aus

Gehirnerschütterung beim Ungarn

Red Bull Salzburg-Goalie Gulacsi fällt länger aus

Der Salzburger Meisterkuchen

Kommentar von "Heute"-Experte Frenkie Schinkels

Der Salzburger Meisterkuchen

Salzburg krönt sich mit Kantersieg zum Meister

Frühester Titel in 3-Punkte-Ära

Salzburg krönt sich mit Kantersieg zum Meister

Basel-Hooligans randalierten in Salzburg

Match wurde unterbrochen

Basel-Hooligans randalierten in Salzburg

Angst vor Krawallen bei Sturm gegen Austria

Sicherheitszonen errichtet

Angst vor Krawallen bei Sturm gegen Austria


1 Kommentar von unseren Lesern

0

skyrider (791)
22.07.2012 14:17

Aaahhh . . . langsam kapier' ich DAS!
Wenn Salzburg gewinnt - war der jeweilige Gegner schwach!
Wenn Rapid und/oder Austria gewinnen wird oder wie zuletzt Rapid, gewann . . . dann ist man über den betreffenden Gegner, hinweggestürmt!
Verstehe!


Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute