Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

26.07.2012

Europa-League-Quali

Novi Sad wartet auf Rapid

Auf Rapid wartet auswärts Vojvodina Novi Sad

Auf Rapid wartet auswärts Vojvodina Novi Sad. (© APA)

Rapid trifft in der dritten Qualifikationsrunde der Fußball-Europa-League auf Vojvodina Novi Sad.

Der Dritte der abgelaufenen serbischen Meisterschaft gewann am Donnerstag das Zweitrunden-Rückspiel auswärts gegen Suduva Marijampole mit 4:0 und setzte sich dadurch mit einem Gesamtscore von 5:1 durch. Die Treffer erzielten Moreira (4.), Ex-LASK-Spieler Skuletic (37.), Stevanovic (40.) und Oumarou (48.).

Vojvodina-Spieler Trajkovic sah in der 91. Minute Gelb-Rot und ist somit in der ersten Partie gegen Rapid am 2. August in Serbien gesperrt. Das Rückspiel steigt am 9. August im Wiener Hanappi-Stadion.

Rapid-Trainer Peter Schöttel hat nach eigenen Angaben mit Vojvodina als Kontrahenten gerechnet. "Es ist sicher ein Gegner, bei dem wir aufpassen müssen. Dennoch: Wir sind gut drauf, haben Selbstbewusstsein und rechnen uns gute Chancen auf den Aufstieg aus", betonte Schöttel.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Rapid Wien gegen HJK Helsinki ab 20.15 Uhr

Live-Ticker Europa League

Rapid Wien gegen HJK Helsinki ab 20.15 Uhr

Boyd: "Werden uns nicht ausruhen"

Training nach Remis

Boyd: "Werden uns nicht ausruhen"

Rapid rettet wichtiges Remis in Tripoli

Europa League Qualifikation

Rapid rettet wichtiges Remis in Tripoli

Kienast und Stöger sind keine Hexer

Trotz violetter Derby-Show

Kienast und Stöger sind keine Hexer

Schöttel zu Stadionnamen: "Keine Tabus"

Wie wäre es mit "Milka-Stadion"?

Schöttel zu Stadionnamen: "Keine Tabus"

Schöttel besser als sein Image?

Keine Trainerdiskussion

Schöttel besser als sein Image?

"Boskovic ist ein geiler Spieler"

Schöttel Interview

"Boskovic ist ein geiler Spieler"

Edlinger: "Barisic keine billige Lösung"

Reaktionen auf Trainerwechsel

Edlinger: "Barisic keine billige Lösung"

"0 Punkte sind nicht peinlich!"

Letzte Chance für Rapid

"0 Punkte sind nicht peinlich!"



TopHeute