Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

27.07.2012

Erste Liga

Vienna nur torlos, Lustenau Tabellenführer

Vienna Linz

Die Vienna kommt auf der Hohen Warte nicht über ein 0:0 hinaus. (© GEPA pictures)

Austria Lustenau hat Freitagabend die Tabellenführung in der Fußball Erste Liga mit einem 1:0-Erfolg beim TSV Hartberg verteidigt. Der SV Grödig gewann auch das zweite Saisonspiel. Die Vienna spielte nur 0:0.

Den entscheidenden Treffer erzielte Gerald Krajic bereits in der 11. Minute. In einer ausgeglichenen Partie waren die Vorarlberger das gefährlichere Team und holten somit verdient den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Motiviert vom 5:0-Auftakterfolg gegen Absteiger Kapfenberg starteten die Lustenauer auch in Hartberg gefährlich. Die erste größere Chance führte dann gleich zum Tor. Neuzugang Jürgen Patocka verlängerte einen weiten Einwurf von Daniel Dunst und Krajic vollendete aus kurzer Distanz ohne Probleme. Die zweite Top-Chance der Lustenauer hatte ebenfalls einen Dunst-Einwurf als Vorgeschichte. Felix Roth köpfelte die Hereingabe kurz vor dem Seitenwechsel an die Latte.

Die Hartberger kamen trotz ambitionierter Versuche vor allem zu Beginn der zweiten Spielhälfte während der gesamten Partie zu keiner zwingenden Torchance. Abgeblockte Schüsse von Joachim Parapatits und Michael Tieber sorgten noch am ehesten für Gefahr. Lustenau hätte dagegen schon vorzeitig für die Entscheidung sorgen können. Einem Treffer von Thiago wurde wohl zu Unrecht wegen Abseits die Anerkennung verwehrt.

Die Lustenauer stehen nun dank der besseren Tordifferenz vor Grödig an der Spitze der Ersten Liga. Hartberg ist nach nun schon sieben sieglosen Spielen gegen die Lustenauer Austria auf Rang sieben zu finden. Die vom ehemaligen Altach-Trainer Adi Hütter betreuten Grödiger setzten sich in der Cashpoint-Arena dank eines Treffers von Thomas Salamon 1:0 (1:0) durch. Nachdem der Goldtorschütze kurz nach Anpfiff noch eine Großchance ausgelassen hatte, traf er in der 11. Minute nach schönem Lochpass von Öbster ins lange Eck zum 1:0.

Vienna und Blau-Weiß-Linz haben sich mit einem torlosen Remis getrennt. Die Wiener vermochten dabei eine mehr als einstündige numerische Überlegenheit nach einer gelb-roten Karte gegen Wolfgang Bubenik nicht zu nützen. Ganz im Gegenteil waren es die Linzer, die mehrfach dem entscheidenden Treffer nahekamen, im Abschluss aber teils stümperhaft scheiterten.

Der Kapfenberger SV hat nach der 0:5-Pleite zum Auftakt eine weitere Blamage gerade noch verhindert. Der Bundesliga-Absteiger rettete gegen den Aufsteiger SV Horn dank einer starken Schlussphase noch einen glücklichen Punkt.

Erste Liga, 2. Runde:
FC Lustenau - SKN St. Pölten 1:1 (1:0)
SCR Altach - SV Grödig 0:1 (0:1)
Kapfenberger SV - SV Horn 3:3 (1:3)
Vienna - Blau-Weiß Linz 0:0
TSV Hartberg - Austria Lustenau 20:30 Uhr

News für Heute?


Verwandte Artikel

Kapfenberger Kuljic am Knie schwer verletzt

Kreuzband- und Seitenbandriss

Kapfenberger Kuljic am Knie schwer verletzt

LASK Linz

Kaderliste

LASK Linz

LASK Linz

Mannschaftsprofil

LASK Linz

Rätselraten um Maradona beim Steyr-Spiel!

"Heute" hat die Auflösung

Rätselraten um Maradona beim Steyr-Spiel!

Erstes Training für den  "FC AMS"

"Matchpraxis sammeln"

Erstes Training für den "FC AMS"

Austria Lustenau feiert 2:0-Awaysieg gegen Horn

Anschluss an Altach gesichert

Austria Lustenau feiert 2:0-Awaysieg gegen Horn

3:2-Zittersieg Dortmunds bei Leverkusen

Siegestor durch Lewandowski

3:2-Zittersieg Dortmunds bei Leverkusen

Altach lässt zwei Punkte gegen Liefering liegen

"Heute für Morgen" Erste Liga

Altach lässt zwei Punkte gegen Liefering liegen

Vor 120 Jahren fand das 1. Austro-Fußballspiel statt

Österreichische Fußballgeschichte

Vor 120 Jahren fand das 1. Austro-Fußballspiel statt



TopHeute