Wegen Sachbeschädigung Fußball

Sieben polnische Fans vor Match in Ried verhaftet

Fans von Legia Warschau

Die Fans von Warschau sorgten für ein wenig Ärger

Fans von Legia Warschau

Die Fans von Warschau sorgten für ein wenig Ärger

Die Polizei hat Donnerstagnachmittag vor dem Qualifikationsspiel zur Fußballmatch-Europaliga zwischen der SV Ried und Legia Warschau sieben polnische Schlachtenbummler festgenommen.

Vier hatten auf der Innkreisautobahn (A8) einen Brückenpfeiler mit dem Logo ihres Vereins beschmiert. Die Beamten stellten bei ihnen zudem mehrere illegale pyrotechnische Gegenstände sicher. Drei weitere Fans wurden festgenommen, weil sie den Holzzaun eines Klosters in Ried völlig demolierten, berichtete das ORF-Radio Oberösterreich

Die Polizei, die knapp 5.000 Besucher - etwa 1.000 davon aus Polen - erwartet, sieht sich für das Risikospiel gerüstet: Rund 600 Beamte aus Oberösterreich werden für die Sicherheit im Stadion sorgen, auch polnische Kollegen wurden angefordert. Die Exekutive stellt sich auf Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und die Verwendung pyrotechnischer Gegenstände ein. Vor Betreten des Stadions werden die Fußballfans durchsucht.

APA/red


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel