"Mini-Chance lebt" Fußball

Alaba hofft auf Einsatz gegen Deutschland

Alaba hofft auf Einsatz gegen Deutschland

David Alaba (vorne) und Marko Arnautovic, zwei Stützen des ÖFB-Teams. (© APA)

David Alaba (vorne) und Marko Arnautovic, zwei Stützen des ÖFB-Teams.
David Alaba (vorne) und Marko Arnautovic, zwei Stützen des ÖFB-Teams.
Von der Tribüne aus verfolgte David Alaba am Mittwoch den Sieg der Österreicher gegen die Türkei. Der Bayern-Star ist nach einem erlittenen Ermüdungsbruch im linken Fuß immer noch auf Krücken unterwegs. In einem Monat will er allerdings gegen Deutschland beim WM-Quali-Auftakt unbedingt dabei sein.

+++ Österreich siegt mit Blitzstart gegen die Türkei +++

"Die Mini-Chance lebt", sagte der sympathische 20-Jährige nach dem Spiel auf seine Genesung angesprochen. Es wäre angesichts der eher bescheidenen Leistung des DFB-Teams gegen Argentinien (sie verloren am Mittwoch mit 1:3) unbedingt von Nöten, dass Alaba am 11. September im Happel-Stadion gegen die Deutschen aufläuft. Wie immer wird vor so einem Prestige-Duell von einer "einmaligen Chance" für das rot-weiß-rote Nationalteam gesprochen. Mit oder ohne Alaba - die Chance gegen Deutschland gut zu spielen, ist da. Nur muss man sie realistisch betrachten, und darf nicht zu sehr in Euphorie und Jubelstimmung ausbrechen.

+++ 400 Euro Strafe für Pöbel-Arnautovic +++

Arnautovic wieder fit
Ein anderer Leistungsträger im Team hat sich nach einer recht kurzfristigen Absage wegen einer Oberschenkelzerrung bei seiner Mannschaft wieder zum Training gemeldet. Marko Arnautovic bereitet sich mit Werder Bremen auf den baldigen Beginn der deutschen Bundesliga vor.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)