Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

Tara ist schwer verliebt

ATV-Starlet im Frühling

Tara ist schwer verliebt

Milo Moiré legte nackt Eier

Kunst-Performance

Milo Moiré legte nackt Eier

19.08.2012

Schmidt vs Kühbauer

Trainer-Eklat nach 4:4 in der Südstadt

Roger Schmidt vs Didi Kühbauer

Schmidt und Kühbauer lieferten sich ein hitziges Wortduell (© Montage/GEPA/dapd)

Nach dem sensationellen 4:4 zwischen der Admira und Salzburg kochten die Emotionen über. Sogar die Polizei musste ausrücken, damit es in den Katakomben der Südstadt nicht eskalierte.

Das Match in Maria Enzersdorf war nichts für schwache Nerven. Zuerst führte die Admira mit 3:0, ehe Salzburg die Partie auf 4:3 drehte. Rene Schicker rettete den Niederösterreichern durch seinen Treffer in der 80. Minute noch den Ausgleich. Doch das hitzige Duell sollte auch nach dem Abpfiff weitergehen.

Im Kabinentrakt gerieten die Trainer Didi Kühbauer und Roger Schmidt aneinander - die Spieler mussten die Streithähne voneinander trennen, berichtet laola1.at. Dann gingen aber auch noch die Kicker aufeinander los, Schiedsrichter Alexander Harkam rief die Polizei zur Hilfe, um die Situation zu beruhigen.

Bei den Interviews ließen die Coaches (Kühbauer trat erst vor die Kameras als Schmidt das Stadion verlassen hatte) kein gutes Haar am anderen. Besonders der Admira-Übungsleiter schäumte vor Wut: "Wenn ich mit dem Schiri spreche, braucht er sich nicht einmischen und mir erklären, dass ich mit Harkam verhabert bin und er selbst fordert ständig Gelb und Fouls."

Sprachbarrieren als Auslöser
"Er braucht nicht glauben, dass er einen Bonus hat oder über den Dingen steht, weil vielleicht Red Bull hinter ihm steht. Deshalb braucht er mich nicht wie einen Rotzbuam oder irgendeinen 08/15-Menschen behandeln", war Kühbauer außer sich.

Doch wie kam es zu der Eskalation? Kühbauer klärt auf: "Er hat mir gesagt, dass ich Deutsch sprechen soll, dabei müsste gerade er wissen, dass man in Salzburg und in ganz Österreich Dialekt spricht. Der braucht nicht glauben, dass er mit seinem Deutsch über uns Österreichern steht."

News für Heute?


Verwandte Artikel

Meister RB Salzburg muss im Cup zum SV Horn

Sturm muss nach St. Pölten

Meister RB Salzburg muss im Cup zum SV Horn

Tauziehen um Trainer Roger Schmidt geht weiter

Keine Entscheidung vor Ostern

Tauziehen um Trainer Roger Schmidt geht weiter

WAC verlängert Vertrag mit Tormann Dobnik

Unumstrittene Nummer eins

WAC verlängert Vertrag mit Tormann Dobnik

Red Bull Salzburg-Goalie Gulacsi fällt länger aus

Gehirnerschütterung beim Ungarn

Red Bull Salzburg-Goalie Gulacsi fällt länger aus

Der Salzburger Meisterkuchen

Kommentar von "Heute"-Experte Frenkie Schinkels

Der Salzburger Meisterkuchen

Salzburg krönt sich mit Kantersieg zum Meister

Frühester Titel in 3-Punkte-Ära

Salzburg krönt sich mit Kantersieg zum Meister

Basel-Hooligans randalierten in Salzburg

Match wurde unterbrochen

Basel-Hooligans randalierten in Salzburg



Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute