Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

19.08.2012

Rapid bereit für die Play-offs

Perfekte Generalprobe für Mission Europa League

Steffen Hofmann und seine Mannschaft sind für die Hürde PAOK gewappnet.

Steffen Hofmann und seine Mannschaft sind für die Hürde PAOK gewappnet. (© APA)

Rapid hat am Samstag eine überaus gelungene Generalprobe für das Play-off-Hinspiel zur Fußball-Europa-League abgeliefert. Mit einem souveränen 3:0-Heimsieg über Sturm Graz tankten die Hütteldorfer noch einmal eine gehörige Portion Selbstvertrauen für das Auswärtsmatch am Donnerstag gegen PAOK Saloniki.

+++ Rapid überrollt Sturm, bleibt an der Spitze +++

Trainer Peter Schöttel will allerdings keine allzu große Euphorie aufkommen lassen. "Es hat in dieser Partie immer wieder Phasen gegeben, in der die Partie hätte kippen können", erklärte der 45-Jährige und bremste damit nach Schlusspfiff etwas die gute Stimmung "Das Stadion und die Mannschaft waren eins, die letzte halbe Stunde war richtig schön."

Endlich guter Kader
Fast noch mehr Freude bereitete Schöttel die Qualität und Quantität seines Kaders. Obwohl Christopher Drazan (wird bis Donnerstag fit) und Christopher Trimmel (Einsatz in Thessaloniki wegen Rückenproblemen fraglich) verletzungsbedingt fehlten und Terrence Boyd aufgrund seines Länderspiel-Trips nicht eingesetzt wurde, fuhr seine Truppe dennoch einen souveränen Sieg über eine Mannschaft der "großen Vier" ein.

"Das Gefälle in unserem Kader ist sehr gering, deswegen werde ich vor allem in der Zeit, in der wir europäisch spielen dürfen, im Training genau hinschauen, wer frisch ist", kündigte Schöttel an. Bisher ist der Wiener mit seinem Rotationsprinzip gut gefahren. "Das geht gut, weil die Spieler das akzeptieren", sagte der Wiener. Allerdings sei es auch wichtig, die Kicker bei Laune zu halten. "Sie müssen merken, dass sie wichtig für uns sind, auch wenn sie nicht immer spielen."

Gutes Debüt von Schaub
Spätestens seit dem Sturm-Match hat Schöttel noch eine zusätzliche Option - Louis Schaub feierte am Samstag sein Pflichtspiel-Debüt für Grün-Weiß und zeigte dabei vielversprechende Ansätze. "Er ist schon in jungen Jahren ein richtig guter Spieler, den ich jederzeit bringen kann. Louis hat seine Sache ordentlich gemacht, mit ihm werden wir noch viel Freude haben", sagte der Coach über den 17-jährigen Offensivspieler.

Kapitän Steffen Hofmann zeigte sich nicht nur von Schaub, sondern vom gesamten Team beeindruckt. "Es macht im Moment großen Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen", sagte der Kapitän und hob ebenfalls die Dichte innerhalb der Profi-Auswahl hervor. "Wir haben einen Kader, in dem viele austauschbar sind, aber jeder seine Leistung bringt. Das macht uns unberechenbar."


News für Heute?


Verwandte Artikel

Pukki: "Stolz ein Teil der Rapid-Geschichte zu sein"

Letzter Torschütze in St. Hanappi

Pukki: "Stolz ein Teil der Rapid-Geschichte zu sein"

Polizei mit Pfefferspray gegen Testspiel-Randalierer

Fangruppen vereint gegen Polizei

Polizei mit Pfefferspray gegen Testspiel-Randalierer

SK Rapid testet am 17. Juli gegen die AS Roma

Neue Auswärts-Dress präsentiert

SK Rapid testet am 17. Juli gegen die AS Roma

Schulen mit Fertigbauteilen erweitert

Fliegendes Klassenzimmer

Schulen mit Fertigbauteilen erweitert

Rapid-Kapitän Hofmann bangt um Sehkraft

Training mit Spezialbrille

Rapid-Kapitän Hofmann bangt um Sehkraft

Urgestein "Mecki" Katzer verlässt Rapid

Hütteldorfer Kahlschlag

Urgestein "Mecki" Katzer verlässt Rapid

Boyd: "Will bei Rapid so viel wie möglich lernen"

Der Rapid Stürmer im Interview

Boyd: "Will bei Rapid so viel wie möglich lernen"



TopHeute