Jochbeinbruch Fußball

Rubin Okotie schwer verletzt - lange Pause

Mario Sonnleitner gegen Rubin Okotie

Vermutlich bei diesem Zweikampf zog sich Okotie die Verletzung zu

Mario Sonnleitner gegen Rubin Okotie

Vermutlich bei diesem Zweikampf zog sich Okotie die Verletzung zu

Sturm-Spieler Rubin Okotie erlitt beim 0:3 gegen Rapid einen Jochbeinbruch und fällt nun lange aus.

Die Verletzung von Sturm-Graz-Stürmer Rubin Okotie bei der 0:3-Niederlage der Steirer gegen Rapid am Samstag hat sich als schlimmer als befürchtet herausgestellt. Wie der Verein bestätigte, erlitt der 25-jährige ÖFB-Teamstürmer bei einem Zweikampf mit Mario Sonnleitner einen Bruch des Jochbeins.

Die Operation am Montag ist erfolgreich verlaufen. "Rubin geht es den Umständen entsprechend gut", wurde Athanasius Puskuris, Mannschaftsarzt der Steirer, am Tag nach dem Eingriff in einer Vereinsaussendung zitiert. Wie lange der Stürmer fehlen wird, sei allerdings noch nicht klar. Mit einem Ausfall zwischen acht und zwölf Wochen ist wohl zu rechnen.

Für Coach Peter Hyballa werden die Personalsorgen nun noch größer. Neben Okotie sind derzeit auch Ferdinand Feldhofer, Jürgen Säumel, Serkan Ciftci, Leonhard Kaufmann, Andreas Hölzl und Florian Kainz außer Gefecht. Möglicherweise werden die Grazer nochmal am Transfermarkt zuschlagen.

APA/red


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel