Heimlicher Spielmacher Fußball

Manuel Seidl für Mattersburg unersetzbar

Abseits.at

Manuel Seidl

Manuel Seidl wird von vielen unterschätzt

Lange Zeit galt der SV Mattersburg als sehr unangenehmer Gegner in der österreichischen Bundesliga. Die Burgenländer definierten sich über kompromisslose Zweikämpfe und eine zerstörerische Spielanlage. Das „Holzhacker-Image“ haben die Grün-Weißen jedoch mittlerweile abgelegt und setzen vermehrt auf passlastiges Spiel, das von Außenverteidiger Farkas, dem wiedererstarkten Naumoski und Manuel Seidl getragen wird.

Letzterer ist zu einem absoluten Führungsspieler herangereift und gilt als Chef im Mittelfeld. Schon in der letzten Saison kam der 23-Jährige auf beachtliche zehn Scorerpunkte (je fünf Tore und Assits), spielte dabei aber auf einer der beiden defensiven Positionen in der Zentrale in Franz Lederers 4-4-2. Da die Abstände zwischen dieser und den eher statisch veranlagten Stürmern oftmals zu groß wurden, legt Seidl sein Spiel nun einen Deut offensiver aus.

War er vor Kurzem noch ein klassischer tiefliegender Spielmacher, der aus der Tiefe des zweiten Spielfelddrittels die Geschicke seiner Mannschaft leitete, ist er mittlerweile zum effektiven Box-to-Box-Mittelfeldspieler herangereift. Über ihn laufen Spielverlagerungen, Schnittstellenpässe und Seitenwechsel. Seidl gibt weiterhin das Tempo vor, stößt aber auch energisch ins Angriffsdrittel vor, wie man es zum Beispiel bei seinem Siegtor gegen WAC sah.

Seidl ist eines der verkannten Talente im heimischen Klubfußball – ein „Unsung Hero“. Da der ehemalige U21-Teamspieler noch dazu für einen bei der breiten Masse unbeliebten und uninteressanten Verein spielt, erfährt er oft nicht die gebührende Aufmerksamkeit. Da sein Vertrag demnächst ausläuft ist es aber durchaus möglich, dass Seidl seine Schuhe in naher Zukunft für ein ambitionierten Verein schnürt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auf abseits.at.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel