Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

22.08.2012

André Santos

Arsenal-Profi flüchtet mit 210 km/h vor Polizei

Andre Santos

Andre Santos bekam Ärger mit dem Gesetz (© Reuters)

André Santos könnte ins Gefängnis wandern. Der Verteidiger von Arsenal London soll sich Freitagfrüh eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert haben.

Der 29-Jährige raste im Feierabendverkehr, die Polizei hatte Mühe dem Maserati des Arsenal-Kickers zu folgen. Bis zu 210 km/h erreichte der Sportwagen während der Verfolgungsjagd.

In der Nähe des Trainingsgeländes der "Gunners" konnten die Gesetzeshüter Santos dann stoppen, schreibt die britische Sun.  Dann klickten für den Verteidiger die Handschellen, er ist aber auf Kaution mittlerweile entlassen worden. Ihm droht im schlimmsten Falle eine zweijährige Gefängnisstrafe. Im September folgt die Verhandlung.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Arsenal London zittert sich ins FA-Cup-Finale

Elfmeterschießen gegen Wigan

Arsenal London zittert sich ins FA-Cup-Finale

Hoppala! Kurioser Tormann-Fehler in England

Artur Boruc verdribbelt sich

Hoppala! Kurioser Tormann-Fehler in England

Van Gaal soll neuer ManU-Trainer werden

Wenger bleibt bei Arsenal

Van Gaal soll neuer ManU-Trainer werden

Nullnummer im Londoner Stadtderby

Arsenal gegen Chelsea

Nullnummer im Londoner Stadtderby

Zoo Salzburg: Wieder ist Gepard entkommen

Drittes Mal in zwei Jahren

Zoo Salzburg: Wieder ist Gepard entkommen



TopHeute