Wenige Überraschungen Fußball

Koller verzichtet gegen Deutschland auf Alaba

Koller verzichtet gegen Deutschland auf Alaba

Marcel Koller hat sein Team gefunden (© APA)

Marcel Koller
Marcel Koller hat sein Team gefunden
ÖFB-Teamchef Marcel Koller hat am Dienstag seinen Kader für das WM-Qualifikationsmatch gegen Deutschland (11. September) bekanntgegeben. Nicht dabei ist der verletzte David Alaba. Den Kern bilden die erfolgreichen Legionäre.

+++ Der Fußball-Herbst kann beginnen! +++

Die größte Frage vor der Bekanntgabe war, ob David Alaba nominiert wird. Doch der noch rekonvaleszente Bayern-Spieler taucht nicht einmal auf der erweiterten Liste auf. "Ich habe mit Matthias Sammer telefoniert. Er muss noch immer seinen Spezialschuh tragen. Wir wollen deshalb kein Risiko eingehen", begründete Koller die Entscheidung.

Für den aus dem Team zurückgetretenen Paul Scharner rückt Franz Schiemer nach, obwohl sich dieser wegen seines Hochzeitstermins den Ärger des Teamchefs zugezogen hatte. Im Vergleich zu Türkei-Spiel ebenfalls neu im Kader ist Marko Arnautovic, der zuletzt für Werder Bremen eine starke Leistung zeigte.

Überraschungen gab es eigentlich keine, bis vielleicht auf die Nominierung von Mattersburg-Stürmer Patrick Bürger. Obwohl sie bei ihren Klubs nicht zum Einsatz kamen, sind auch Marc Janko und Robert Almer im 23-Mann-Kader. "Wenn wir immer nur schauen, wer gerade spielt, haben wir vielleicht einmal nur sechs Kicker zur Verfügung", meinte Koller.

Auf der "Abrufliste" finden sich auch neue Gesichter, wie jenes von Ried-Mittelfeldspieler Thomas Hinum. "Jeder Spieler der Bundesliga hat die Möglichkeit, sich ins Team zu spielen", erklärte der ÖFB-Teamchef und fügte hinzu, dass dies nicht nur für Spieler der Großklubs gelte.

Der Kader für das Match gegen Deutschland am 11. September

Tor: Robert Almer (Fortuna Düsseldorf/GER, 3 Länderspiele/3 Gegentore), Christian Gratzei (Sturm Graz, 10/21), Heinz Lindner (Austria Wien, 1/2)

Abwehr: Aleksandar Dragovic (FC Basel/SUI, 16/0 Tore), Christian Fuchs (Schalke 04/GER, 48/1), György Garics (Bologna/ITA, 27/1), Florian Klein (Salzburg, 11/0), Emanuel Pogatetz (VfL Wolfsburg/GER, 48/2), Sebastian Prödl (Werder Bremen/GER, 34/3), Franz Schiemer (Salzburg, 23/4), Markus Suttner (Austria Wien, 4/0)

Mittelfeld: Julian Baumgartlinger (FSV Mainz 05/GER, 22/0), Guido Burgstaller (Rapid Wien, 4/0), Martin Harnik (VfB Stuttgart/GER, 30/7), Andreas Ivanschitz (FSV Mainz 05/GER, 56/10), Jakob Jantscher (Salzburg, 10/1), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER, 20/2), Veli Kavlak (Besiktas Istanbul/TUR, 18/1), Christoph Leitgeb (Salzburg, 28/0), Yasin Pehlivan (Gaziantepspor/TUR, 17/0)

Angriff: Marko Arnautovic (Werder Bremen/GER, 19/7), Marc Janko (FC Porto/POR, 27/11), Patrick Bürger (Mattersburg, 2/0)

Auf Abruf: Lukas Königshofer (Rapid Wien, 0) - Manuel Ortlechner (Austria Wien, 8/0), Martin Hinteregger (Salzburg, 0), Andreas Ulmer (Salzburg, 2/0) - Thomas Hinum (SV Ried, 0), Stefan Kulovits (Rapid Wien, 5/0) - Andreas Weimann (Aston Villa/ENG, 0), Erwin Hoffer (Eintracht Frankfurt/GER, 28/4), Philipp Hosiner (Admira Wacker Mödling, 1/0), Deni Alar (Rapid Wien, 0), Marcel Sabitzer (Admira Wacker Mödling, 1/0)

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)