Bremen-Trainer Schaaf Fußball

"Macht so weiter, dann fahrt ihr zur WM"

Bremen Trainer Schaaf Interview

Thomas Schaaf: "Entschuldigung von Marko unnötig"

Bremen Trainer Schaaf Interview

Thomas Schaaf: "Entschuldigung von Marko unnötig"

Thomas Schaaf, Trainer von Arnautovic, Junuzovic und Prödl bei Werder Bremen, im "Heute"-Interview.

Ist man als Werder-Coach im Jahr 2012 Österreich-Fan beim Duell mit Deutschland?
"Geht es nach der Leistung, dann ja. Im Inneren bin ich aber doch zu sehr Deutscher - trotz der drei Legionäre. Die fand ich übrigens gut."

Hat Arnautovic die vergebene Topchance verkraftet?
"Er hat am Mittwoch ein Lauftraining absolviert. Ich habe mit ihm über die Aktion gesprochen. Er war noch traurig, sehr traurig. Da habe ich ihm gesagt, dass es einen Grund gab, warum er den Ball nicht traf. Er hat sich versprungen."

Teamchef Koller macht sich Sorgen um Arnautovic. Er wird ihn auch demnächst anrufen, um ihn aufzurichten.
"Das finde ich gut. Marko muss man immer wieder bestärken. Wir tun das. Es ist nicht nötig, dass er sich wegen dieser Aktion bei einer ganzen Nation entschuldigt."

Herr Schaaf, fährt Österreich zur Fußball-WM 2014?
"Wenn ihr gegen jeden so spielt wie gegen Deutschland, ja. Ich weiß aber auch, dass das euer Problem ist. Gegen jeden heißt auch gegen Kasachstan und Färöer. Frankreich habt ihr ja auch mal 3:1 besiegt - und dann kam nicht mehr viel. Marcel Koller kenne ich gut aus seiner Zeit in Bochum. Er ist ein Typ, der sein Ding durchzieht."


Martin Huber


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel