Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

26.09.2012

Cup-Duell

Für Rapid ist Allerheiligen schon heute

Rapid-Fans

Die Rapid-Fans müssen derzeit weite Reisen in Kauf nehmen, um ihren Herzensklub zu sehen (© APA)

Für Österreichs Fußball-Rekordmeister SK Rapid Wien gehen die "englischen Wochen" weiter. Der einzig verbliebene ÖFB-Vertreter im Europacup gastiert nur drei Tage nach dem 2:0-Auswärtssieg in der Bundesliga gegen die SV Ried in der 2. ÖFB-Cup-Runde beim SV Allerheiligen. Der steirische Club aus der Regionalliga Mitte bekommt damit am Mittwoch (19.00 Uhr) neuerlich die Chance, sich mit einem Wiener Topclub zu messen.

In der vergangenen Saison unterlag der Regionalliga-Tabellenzehnte der Austria in der zweiten Runde knapp mit 1:3. Dementsprechend sind die Hütteldorfer gewarnt. "Uns erwartet definitiv eine schwere Aufgabe. Allerheiligen hat im Vorjahr der Austria echte Probleme bereitet und den Vorteil, dass sie ihren sehr engen Platz wie ihre eigene Westentasche kennen", sagte Rapid-Trainer Peter Schöttel.

Zudem sei es für die Steirer, die beobachtet wurden, das Spiel des Jahres. "Natürlich sind wir der klare Favorit, aber es ist klar, dass wir nur dann gewinnen werden, wenn wir von Anfang an hoch konzentriert und mit der richtigen Einstellung auftreten werden", nahm der Rapid-Coach seine Spieler in die Pflicht.

Underdogs schon öfters Rapids Stolperstein
Schöttel kann bis auf die auch zuletzt schon fehlenden Prokopic, Drazan, Schaub und Schimpelsberger aus dem Vollen schöpfen. In der ersten Runde hatten die Rapidler gegen den burgenländischen Fünftligisten SV Heiligenkreuz mit 5:0 klar die Oberhand behalten. In der Vergangenheit waren die in der vergangenen Saison im Achtelfinale an Ried gescheiterten Wiener aber nicht immer vor Blamagen gefeit. So kam etwa 1996/97 gegen Kottingbrunn (1:2 - 3. Runde) genauso das Aus wie Jahre später im Elfmeterschießen gegen Ranshofen (1999/2000 - 2. Runde) oder die Vienna (2006/07 - 1. Runde).

Auswärtsserie
Für die Wiener, die ihren 15. Cup-Titel anpeilen, ist es das zweite von vier Auswärtsspielen in Folge, am Samstag geht es auswärts gegen den FC Wacker Innsbruck, am 4. Oktober folgt das zweite Europa-League-Spiel bei Metalist Charkiw in der Ukraine.

Alle Cup-Duelle am Mittwoch im Überblick:
ASK Bad Vöslau (NÖ Landesliga) - SV Mattersburg
SV Allerheiligen (Regionalliga Mitte) - SK Rapid Wien
Union St. Florian (Regionalliga Mitte) - SV Ried
GAK (Regionalliga Mitte) - WAC

APA/red

News für Heute?


Verwandte Artikel

Barisic über Cup-Out: "Es ist scheiße"

Aber mit Leistung zufrieden

Barisic über Cup-Out: "Es ist scheiße"

Rapid ließ im Cup nichts anbrennen

5:0-Sieg gegen Heiligenkreuz

Rapid ließ im Cup nichts anbrennen

Rapid zündete erst am Schluss den Turbo

Cup-Sieg gegen Allerheiligen

Rapid zündete erst am Schluss den Turbo

Salzburg im ÖFB-Cup in Horn am Weg zum Double

Sturm in St. Pölten gefordert

Salzburg im ÖFB-Cup in Horn am Weg zum Double

Meister RB Salzburg muss im Cup zum SV Horn

Sturm muss nach St. Pölten

Meister RB Salzburg muss im Cup zum SV Horn

Derby läutet für Rapid englische Wochen ein

Europa League, Cup, Meisterschaft

Derby läutet für Rapid englische Wochen ein



TopHeute