Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

Das große "Mamma Mia" Quiz

Für ABBA Fans

Das große "Mamma Mia" Quiz

Fünf Mythen über Ernährung

Wahrheit über Schnaps & Co

Fünf Mythen über Ernährung

Sportfreunde Stiller mit "Tatort"-Stars

Neuhauser & Krassnitzer

Sportfreunde Stiller mit "Tatort"-Stars

26.09.2012

Cup-Sieg gegen Allerheiligen

Rapid zündete erst am Schluss den Turbo

…FB-CUP: SV ALLERHEILIGEN - SK RAPID WIEN

Rapid hatte gegen Allerheiligen einige Mühe. (© APA)

Nachdem am Dienstag bereits einige Bundesligisten im ÖFB-Cup strauchelten, ging es vorerst auch am Mittwoch in der selben Tonart weiter. Mattersburg mühte sich gegen Bad Vöslau zu einem 3:2 und auch Rapid ging gegen Allerheiligen mit 0:1 in Rückstand, ehe man in den letzten Minuten die Partie noch zu einem 4:1-Sieg drehen konnte. Nur der WAC wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

Der Rekordmeister setzte sich gegen den steirischen Regionalligisten SV Allerheiligen vor rund 2.000 Zuschauern verdient mit 4:1 (0:0) durch. Michael Kulnik brachte die Hausherren unmittelbar nach der Pause zwar in Front (46.), Mario Sonnleitner (49.) glich kurz darauf aus. Deni Alar (77., 92.) und Amateur Kristijan Dobras (89.) bewahrten die klar überlegenen Hütteldorfer aber in der Rapid-Viertelstunde vor einer Blamage.

Bundesliga-Neuling WAC machte in Graz beim GAK bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Mit einem soliden 4:0-Vorsprung ging man gegen den Grazer Traditionsklub in die Pause. In den zweiten 45 Minuten setzten die Kärntern noch zwei Treffer drauf und spielten den 6:0-Sieg locker nach Hause.

Mattersburg und Ried schwächeln
Der SV Mattersburg ist mit viel Bauchweh ins Achtelfinale des ÖFB-Fußball-Cups eingezogen. Die Burgenländer mussten gegen den ASK Bad Vöslau hart kämpfen, um den knappen 3:2-(1:1)-Sieg zu fixieren. Der eingewechselte Thorsten Röcher sorgte im Duell mit dem Tabellenführer der niederösterreichischen Landesliga erst in der 90. Minute für die Entscheidung zugunsten des leicht überlegenen Bundesligisten.

Auch die SV Ried plagte sich unnötig lange, um in Runde 3. aufzusteigen. Gegen Union St. Florian konnten die Innviertler erst im Elferschießen gewinnen.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Drastische Sparmaßnahmen beim Heer

Minister bastelt an Reform

Drastische Sparmaßnahmen beim Heer

Rückfall in Fünfjahreswertung droht

Teams zum Siegen verpflichtet

Rückfall in Fünfjahreswertung droht

4. Meistertitel für Red Bull Salzburg

Souveräner Sieg in Wr. Neustadt

4. Meistertitel für Red Bull Salzburg



TopHeute