Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

26.09.2012

Stranzl trifft und sieht Rot

Höhen und Tiefen für Deutschland-Legionäre

GERMANY SOCCER BUNDESLIGA

Martin Stranzl (l.) trifft für Gladbach, fliegt aber dann wegen einer Notbremse vom Platz. (© DPA)

Der VfB Stuttgart schlittert in der deutschen Fußball-Bundesliga immer tiefer in die Krise. Die Schwaben kassierten am Mittwoch in der 5. Runde eine 0:3-Heimschlappe gegen Hoffenheim und liegen in der Tabelle damit weiter sieglos auf dem vorletzten Platz. Werder Bremen besiegte den SC Freiburg mit 2:1. Tor (39.) und Rot (54.) gab es für Martin Stranzl beim 2:2 von Gladbach gegen den HSV.

+++ Dortmund lässt wieder wichtige Punkte liegen +++

Für Stranzl gabe es ein Wellental der Gefühle. Der Burgenländer glich zunächst in der 39. Minute per Kopf nach einem Eckball zum 1:1 aus, wobei er sich bei HSV-Verteidiger Westermann aufstützte. Nach der Pause allerdings hatte Stranzl mit einer Schiedsrichterentscheidung Pech. Der Verteidiger grätschte beim Stand von 1:2 im Strafraum nach dem Ball, Ilicevic ließ sich ohne Berührung fallen. Stranzl bekam dennoch die Rote Karte (54.), die Hamburger einen Elfmeter, den Rafael van der Vaart an die Stange schoss. Es rächte sich in der Nachspielzeit, in der Dominguez für Gladbach noch der Ausgleich gelang.

Bremen verpasste dem SC Freiburg die erste Heimniederlage in diesem Jahr und ist seit zwölf Spielen gegen die Breisgauer ungeschlagen. Nach der Führung durch Schmid (21.) erzielte Akpala nach Vorlage von Marko Arnautovic den Ausgleich (47.), Hunt erzielte den Siegestreffer (59.). Bei Werder spielten Arnautovic und Sebastian Prödl durch, Junuzovic kam an seinem 25. Geburtstag bis zur 67. Minute zum Einsatz.

Stuttgart (ohne den gesperrten Martin Harnik, mit Raphael Holzhauser ab der 46. Minute) verlor erstmals gegen Hoffenheim und hält nach fünf Runden nur bei zwei Punkten. Rapids Europa League-Gegner Bayer Leverkusen besiegte Schlusslicht Augsburg 3:1, Hannover setzte sich gegen Nürnberg sicher mit 4:1 durch und festigte in der Tabelle Rang drei.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Ecclestone bereut Millionenzahlung an Justiz

"Eh praktisch freigesprochen"

Ecclestone bereut Millionenzahlung an Justiz

VW will mit Sparpaket Weltmarktführer werden

Chef Winterkorn hielt Brandrede

VW will mit Sparpaket Weltmarktführer werden

Weiterer US-Spion in Deutschland enttarnt

Im Verteidigungsministerium

Weiterer US-Spion in Deutschland enttarnt

Diddl-Maus steht jetzt vor dem Aus

Produktion eingestellt

Diddl-Maus steht jetzt vor dem Aus

HSV: Wer den Scharner hat, der hat den Spott

Gelb-Rot für Ex-ÖFB-Verteidiger

HSV: Wer den Scharner hat, der hat den Spott

Siemens will 11.600 (!) Jobs streichen

Konzern will 1 Milliarde sparen

Siemens will 11.600 (!) Jobs streichen



TopHeute