Live-Ticker Fußball

Metalist Charkiw gegen Rapid Wien endet 0:2

FUSSBALL: EUROPA-LEAGUE / SK RAPID WIEN - ROSENBORG TRONDHEIM

Terrence Boyd und Deni Alar sind zum Treffen verpflichtet. (© APA)

Steffen Hofmann

Metalist Charkiw gegen Rapid Wien

Metalist Charkiw

2:0

Rapid Wien

66' Edmar (1:0), 80' Cleiton Xavier (2:0),

Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.

Rote Karte für Rapid Wien Rapid Wien! Für Burgstaller ist das Spiel vorzeitig beendet! Völlig unnötige Aktion des Kärntners, er mäht Villagra, der den Ball schon längst weitergespielt hat, um.

Gelbe Karte für Grozurek, Rapid Wien Rapid Wien!

Rapid Wien Rapid Wien wechselt. Für Hofmann kommt Kulovits.

Nur die Rapid-Fans haben noch nicht aufgegeben und singen weiter sehr laut ihre Lieder.

Hofmann spielt den Eckball zu knapp ans Tor, Gorjainow fängt die Kugel vor Grozurek.

Hofmann zirkelt einen Freistoß auf Burgstaller, aber Cleiton Xavier klärt zur Ecke.

Metalist Charkiw Metalist Charkiw wechselt. Für Sosa kommt Marlos.

Das war's wohl mit dem Wunder! Rapid wirkt völlig geknickt und Charkiw spielt sich nur noch lustlos den Ball hin und her.

Tor für Metalist Charkiw Metalist Charkiw durch Cleiton Xavier! Taison flankt vom Strafraumeck zu Willian, der spielt direkt weiter auf Cleiton Xavier, der per Kopf auf 2:0 erhöht.

Katzer erobert den Ball und spielt ideal auf den freistehenden Grozurek. Der zieht an der Strafraumgrenze zur Mitte und schießt, aber der Ball wird zur Ecke abgeblockt. Besser wäre gewesen auf den freien Hofmann zu passen.

Rapid Wien Rapid Wien wechselt. Für Alar kommt Grozurek.

Metalist Charkiw Metalist Charkiw wechselt. Für Cristaldo kommt Willian.

Super Steilpass von Hofmann auf Burgstaller, aber der Kärntner bleibt bei seinem Gegenspieler hängen.

Weiter Freistoß in den Strafraum, Trimmel leitet per Kopf weiter auf Burgstaller - leider zu unpräzise, weshalb Burgstaller das Ziel verfehlt.

"Auf geht's Rapid, schieß ein Tor", tönt es durchs Stadion.

Cleiton Xavier schießt den Freistoß direkt, aber weit über das Tor.

Ildiz stoppt einen Konter von Taison mit einem Foul kurz vor dem Strafraum.

Tor für Metalist Charkiw Metalist Charkiw durch Edmar! Nach einem Sosa-Freistoß setzt sich Edmar im Kopfballduell mit Sonnleitner durch und befördert den Ball unhaltbar ins Rapid-Tor.

Torschussstatistik: 12:9 für Rapid

Im Moment liefern sich beide Teams ein Duell darin, wer mehr Fehlpässe produziert.

Rapid gelingt es immer wieder früh den Ball zu erobern, aber leider kommen die Grün-Weißen meist nicht weit.

Alar legt ab auf Hofmann, doch dessen Schuss geht weit über das Tor.

Gelbe Karte für Torsiglieri, Metalist Charkiw Metalist Charkiw! Der Verteidiger rammt Burgstaller an der Mittellinie um, klare Sache.

Trimmel rutscht aus und so kommt Charkiw zu einem gefährlichen Konter. Der Ball kommt zum völlig freistehenden Sosa, der den Ball aber aus elf Metern auf die Tribüne knallt.

Rapid erobert schon früh den Ball und Burgstaller kommt zur nächsten Chance, der Ball verfehlt das Ziel aber ordentlich.

Riesenchance für Rapid! Charkiw bringt nach einem Corner den Ball nicht weg, Burgstaller schießt, aber vorbei!

Metalist Charkiw Metalist Charkiw wechselt. Für Blanco kommt Edmar.

Konter von Rapid über Prager, der spielt den Laufpass auf Alar, doch der bleibt im Duell mit dem Verteidiger hängen. Schade!

Sonnleitner kommt bei der Corner-Flanke mit dem Kopf dran, doch der Ball fliegt über das Tor.

Katzer setzt sich links durch, passt zu Hofmann. Der Kapitän spiel Alar ideal in den Lauf und dessen Schuss bereitet Gorjainow große Probleme. Eckball!

Rapid versucht mit einem schnell abgespielten Freistoß die Ukrainer zu überraschen. Aber der Ball wird zu lange und Gorjainow kommt vor Alar zum Ball.

In der Halbzeit gab es keine Wechsel.

Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.

Das 0:0 ist trotz schwachem Rapid-Start bislang gerecht. Mit dem selben Ergebnis endet auch die erste Halbzeit im Parallelspiel zwischen Rosenborg Trondheim und Bayer Leverkusen.

Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.

Nach einem Handspiel von Sonnleitner bekommt Charkiw eine gute Freistoß-Möglichkeit von der linken Seite. Cleiton Xavier schießt direkt, aber Königshofer fängt.

Weiter Hofmann-Freistoß in den Strafraum. Goalie Gorjainow wird von Sonnleitner bedrängt und fängt den Ball erst im zweiten Versuch.

Eine Flanke von rechts landet beim freistehenden Fininho, Trimmel eilt herbei, kann den Schuss aber nicht verhindern. Zum Glück landet der Ball aber neben dem Tor.

Fininho ist für Trimmel eine Nummer zu groß. Schon wieder wird der Rapidler ausgedribbelt und der Charkiw-Spieler kann flanken. Das kann Fininho aber nicht so gut wie dribbeln.

Eine Flanke von Fininho kann Trimmel nur schlecht klären. Der Ball landet zentral vor dem Tor bei Cleiton Xavier, der sofort abzieht. Gerson wirft sich in den Schuss und irgendwie bringt Rapid dann doch die Situation unter Kontrolle.

Alar versucht es mit einem direkten Freistoß aus rund 30 Metern, der Ball geht aber weit am Tor vorbei.

Haarige Situation im Rapid-Strafraum! Trimmel legt Taison und hat Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf den Elferpunkt zeigt. Allerdings hob der Metalist-Spieler schon vor der Grätsche ab.

Tolle Chance von Metalist! Nach einem Sosa-Eckball setzt sich Cleiton Xavier durch und kommt zum Kopfball, der Ball geht um Zentimeter am Tor vorbei.

Burgstaller schießt, aber Prager steht im Weg. Der Ball landet aber bei Hofmann, der sofort draufhält und das Gehäuse nur um Zentimeter verfehlt.

Die Rapid-Abwehr scheint jetzt besser organisiert zu sein, auch wenn manche Metalist-Spielern mit Einzelaktionen kurz für Unruhe sorgen.

Burgstaller erkämpft sich den Ball knapp vor dem gegnerischen Strafraum und passt zu Katzer. Dessen Flanke wird von einem Verteidiger ins Toraus abgelenkt. Die Ecke bringt nichts ein.

Wieder eine schmutzige Aktion von Charkiw. Fininho fährt Trimmel mit den Fingern ins Auge. Der Schiedsrichter hat nichts gesehen!

Hofmann erobert den Ball in der gegnerischen Hälfte und passt zu Burgstaller. Der Kärntner schießt aus 25 Metern, aber der Schuss fällt zu schwach und zentral aus.

Scharfer Weitschuss von Sosa, aber Königshofer klärt!

Das war knapp! Sonnleitner setzt den Alar-Corner per Kopf knapp neben das Tor.

Super Flanke von Hofmann auf Alar. Der tanzt den Verteidiger aus und spielt den Stanglpass auf Burgstaller. Fininho kann den Rapidler aber abdrängen - Eckball!

Stangenschuss! Nach einem Hofmann-Freistoß verlängert Trimmel per Kopf, der Ball knallt gegen das Aluminium. Die Kugel landet bei Burgstaller, der zur Mitte zieht, sich aber den Ball zu weit vorlegt - Goalie Gorjainow bringt die Situation unter Kontrolle.

Villagra rutscht Burgstaller von hinten in die Beine. Doch der Schiedsrichter zeigt wieder nicht Gelb!

Taison stellt die Rapid-Abwehr immer wieder vor Probleme. Der kleine quirrlige Angreifer ist nur schwer unter Kontrolle zu bringen.

Metalist schnürt Rapid ein, die Hütteldorfer kommen kaum mehr über die Mittellinie.

Cristaldo haut Katzer den Ellbogen ins Gesicht. Der Schiedsrichter belässt es bei einer Ermahnung.

Prager mit einem guten Pass auf Alar, aber der bringt den Ball nicht unter Kontrolle - schade um eine gute Chance!

Der Support der Metalist-Fans sind laut Rapid-Fan Willy eher bescheiden.

Prager verliert den Ball an der Mittellinie an Sosa, aber der Metalist-Kapitän bleibt in der Rapid-Verteidigung hängen.

Burgstaller versucht von links zu flanken, findet aber keinen Abnehmer.

Rapid gerät jetzt immer mehr unter Druck. Charkiw wird immer stärker.

Wieder ein Angriff über links, aber die Flanke von Fininho geht an Freund und Feind vorbei.

Erste gefährliche Aktion der Ukrainer. Taison setzt sich links gegen Trimmel durch und schießt aus kurzer Distanz. Mit einem tollen Reflex kann Königshofer Schlimmeres verhindern.

Die Eckballvariante ist nicht erfolgreich, dennoch landet der Ball über Umwege bei Hofmann. Der Kapitän zieht aus 20 Metern ab, der Ball geht aber weit über das Tor.

Trimmel läuft auf der rechten Seite bis zum Strafraum und flankt, ein Verteidiger klärt aber zur Ecke.

Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!

Schiedsrichter der Partie ist Menashe Masiah aus Israel.

Die Kapitäne Sosa und Hofmann tauschen nun die Wimpel aus.

Mittlerweile ist das Stadion gut gefüllt, offiziellen Angaben zufolge soll es sogar ausverkauft sein.

Die Teams kommen soeben auf das Spielfeld.

Im Stadion sind im Moment nur die Rapid-Fans zu hören. Bereits jetzt sorgen sie für Stimmung.

Peter Schöttel: "Wir müssen uns was zutrauen und dafür sorgen, dass der Gegner sein Spiel nicht aufziehen kann. Wir sind nicht hergekommen, um die Punkte dazulassen. Mit Prager wollten wir einen spielstarken Spieler dazunehmen. Er wird aber eher nicht auf der Außenbahn spielen."

"Die Mannschaft ist nicht mehr dieselbe. Aber an drei, vier Spieler erinner ich mich noch. Wir werden den Gegner dennoch unter Druck setzen und versuchen ihn zu schlagen", meint Mario Sonnleitner, der bereits mit Sturm Graz gegen die Ukrainer gekickt hat.

Die meisten Rapid-Fans sind bereits im Stadion. Und diese sind verwundert. "Das Stadion ist fast leer", berichtet Fan Willy.

Im Fanbus wird bereits heftig über die Aufstellung diskutiert. "Prager, Heikkinen und Ildiz, das macht mir Sorgen", meint Fan Benni, für den Coach Peter Schöttel zu defensiv aufgestellt hat.

Die Aufstellungen sind da:

So wird Charkiw auflaufen: Gorjainow - Villagra, Gueye, Torsiglieri, Fininho - Edmar, Cleiton Xavier - Taison, Blanco, Sosa - Cristaldo

Rapid startet mit dieser Elf: Königshofer - Trimmel, Sonnleitner, Gerson, Katzer - Heikkinen, Ildiz - Prager, Hofmann, Burgstaller - Alar

Die Fans machen sich in Bussen vom Zentrum auf den Weg zum Stadion. "Es sind nicht so viele Rapidler mitgefahren. Aber die Stimmung ist gut und gemütlich", berichten die Fans Gunter und Willy aus Charkiw.

Trainer Peter Schöttel weiß, dass Charkiw eine harte Nuss ist und übt daher auf seine Mannschaft nicht zu viel Druck aus: "Wir wollen die Reise nicht umsonst machen, aber Pflicht kann es für uns nicht sein, zu punkten", betonte Schöttel. "Wir sind aus Topf vier gelost worden und damit der große Außenseiter."

Schöttel: "Südamerikaauswahl mit ukrainischem Tormann"
Bei Charkiw würde ohne Legionäre nichts laufen. Schöttel bezeichnete den Gegner nicht zu Unrecht als "Südamerikaauswahl mit ukrainischem Tormann." Beim 0:0 gegen Leverkusen standen neun gebürtige Südamerikaner im Aufgebot.

Charkiw ist übrigens eine waschechte Millionärstruppe und gehört zu den reichsten Klubs des Landes - der Marktwert beträgt 73,1 Millionen Euro und ist damit mehr als vier Mal so hoch wie der von Rapid (16,55 Millionen). Olexandr Jaroslawskyj ist Präsident und Hauptsponsor des Klubs. Sein Unternehmen DHC ist im Finanzwesen und der Baubranche tätig.

400 Rapid-Fans feuern das Team an
Die Reise in die Ukraine ist lang, für insgesamt 400 treue Anhänger aber keinesfalls zu lang! Sie werden Rapid heute nach Leibeskräften anfeuern. 400 Fans sind besser als gar keine - wie zuletzt im Geisterspiel gegen Trondheim.

Ein Rapid-Spieler hat den ukrainischen Klub schon einmal geschlagen. Mario Sonnleitner holte vor drei Jahren mit Sturm im Playoff einen 1:0-Sieg und stieg mit einem Gesamtscore von 2:1 in die Gruppenphase auf. Lieber Fußballgott, ein ähnliches Ergebnis sei den Rapid-Fans und dem österreichischen Fußball bitte auch heute vergönnt!

Nur noch wenige Stunden bis zum grün-weißen Fußball-Highlight! Rapid bestreitet heute das wichtige Auswärtsspiel in der Europa League gegen Metalist Charkiw. Nach der bitteren 1:2-Niederlage im Geisterspiel gegen Trondheim wäre eine Punktgewinn Gold wert. Fehler wie beim ersten Europa-League-Auftritt müssen heute ausbleiben!

Hier geht's zum Vorbericht:
Mutige Defensive ist Rapids Erfolgsrezept

Einer der das Gefühl kennt, von Charkiw besiegt zu werden ist Karl Daxbacher. Der ehemalige Austria-Coach gibt Rapid Tipps

Mögliche Aufstellungen:

Charkiw: Gorjainow - Villagra, Gueye, Torsiglieri, Fininho - Edmar, Torres - Sosa, Cleiton Xavier, Taison - Cristaldo
Ersatz: Dischlenkowitsch - Pschenitschnich, Obradovic, Marlos, Blanco, Rebenok, Willian
Es fehlen: keine

Rapid: Königshofer - Trimmel, Sonnleitner, Gerson, Katzer - Heikkinen, Ildiz - Burgstaller, Hofmann, Alar - Boyd
Ersatz: Novota, Dau - Pichler, Schrammel, Kulovits, Prager, Grozurek, Dobras, Wydra
Es fehlen: Schimpelsberger, Drazan, Schaub (Trainingsrückstand), Prokopic (Amateure)


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel