ÖFB-Kader für WM-Quali Fußball

Jungstar Weimann im Kader, Alaba auf Abruf

Jungstar Weimann im Kader, Alaba auf Abruf

(© APA)

PK ...FB IN WIEN: KOLLER
Marcel Koller hat David Alaba im Hinterkopf
ÖFB-Teamchef Marcel Koller gab am Dienstag in Wien den Kader für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan (12. Oktober auswärts, 16. Oktober in Wien) bekannt. England-Legionär Andreas Weimann wurde erstmals einberufen, David Alaba ist vorerst nur auf Abruf.

Alaba, der nach seinem Mittelfußknochenbruch noch kein Bewerbsspiel absolviert hat, spielt dennoch in Kollers Überlegungen eine Rolle. Zwar wird der Schweizer beim Auswärtsspiel noch auf den Bayern-Legionär verzichten, für das Heimspiel im Wiener Ernst-Happel-Stadion steht der Wiener aber auf Abruf.

Das hat sich Koller in Gesprächen mit Bayern-Coach Jupp Heynckes ausgemacht. Ein weiterer Grund für Koller im Auswärtsspiel noch auf Alaba zu verzichten: "Wir spielen auswärts auf Kunstrasen. Das wäre für ihn noch dazu nicht optimal."

Weimann erstmals nominiert
Andreas Weimann
Weimann (vorne) behauptet sich in der Premier League
Koller veränderte den Kader gegenüber dem Deutschland-Spiel fast gar nicht. Die größte Überraschung, auch wenn er mit seinen starken Leistungen schon länger an die Tür des A-Teams klopfte, ist die erstmalige Nominierung von Andreas Weimann. Er erhielt den Vorzug gegenüber dem Mattersburger Patrick Bürger. "Wir wollen den Jungen kennenlernen und neue taktische Varianten ausprobieren", begründete Koller die Entscheidung für Weimann.

Der ehemalige Rapidler hat sich als 21-Jähriger in die Kampfmannschaft von Aston Villa gespielt und kommt in der Premier League regelmäßig zu Einsätzen. Für das U21-Team absolvierte der Stürmer bisher 19 Partien, in denen er zehn Tore erzielte. Traurige Berühmtheit erlangte Weimann 2010, als er in der Europa-League-Quali ausgerechnet gegen Rapid zum Einsatz kam, sich aber nach fünf Minuten verletzte und auf der Trage liegend von einigen "Fans" mit Bier beschüttet und bespuckt wurde.

Almer wieder Nummer eins?
Die meistdiskutierte Personalie im ÖFB-Team ist seit Monaten aber die des Torhüters. Gegen Deutschland schenkte der Teamchef Robert Almer das Vertrauen. Der Fortuna-Legionär war aber seither bis auf einen Kurzeinsatz nur Bankdrücker. Wie es scheint, will Koller dennoch weiter auf ihn setzen: "Wenn Almer bei uns gute Leistungen zeigt, habe ich kein Problem, das so weiterzuführen."

Nur sieben Spieler aus der Bundesliga
Apropos Rapid: Der Rekordmeister ist nur durch Guido Burgstaller im Kader vertreten, Salzburg hat mit drei Nominierungen unter den Bundesligaklubs die Nase vorne. Den größten Anteil des Teams machen erneut die Legionäre aus - 16 der 23 ÖFB-Kicker verdienen ihr Geld bei ausländischen Klubs.

Der Kader im Überblick

Tor (3): Robert Almer (Fortuna Düsseldorf/GER, 4 Länderspiele/5 Gegentore), Christian Gratzei (Sturm Graz, 10/-21), Heinz Lindner (Austria Wien, 1/-2)

Abwehr (8): Aleksandar Dragovic (FC Basel/SUI, 16 Länderspiele/0 Tore), Christian Fuchs (Schalke 04/GER, 49/1), György Garics (Bologna/ITA, 28/1), Florian Klein (Red Bull Salzburg, 11/0), Emanuel Pogatetz (VfL Wolfsburg/GER, 49/2), Sebastian Prödl (Werder Bremen/GER, 35/3), Franz Schiemer (Red Bull Salzburg, 23/4), Markus Suttner (Austria Wien, 4/0)

Mittelfeld (8): Julian Baumgartlinger (Mainz 05/GER, 23/0), Guido Burgstaller (Rapid Wien, 5/0), Andreas Ivanschitz (Mainz 05/GER, 57/10), Jakob Jantscher (Dynamo Moskau/RUS, 11/1), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER, 21/3), Veli Kavlak (Besiktas Istanbul/TUR, 19/1), Christoph Leitgeb (Red Bull Salzburg, 28/0), Yasin Pehlivan (Gaziantepspor/TUR, 17/0)

Angriff (4): Marko Arnautovic (Werder Bremen/GER, 20/7), Martin Harnik (VfB Stuttgart/GER, 32/7), Marc Janko (Trabzonspor/TUR, 28/11), Andreas Weimann (Aston Villa/ENG, 0)

Auf Abruf: Lukas Königshofer (Rapid Wien, 0) - Martin Hinteregger (Red Bull Salzburg, 0), Manuel Ortlechner (Austria Wien, 8/0), Andreas Ulmer (Red Bull Salzburg, 2/0) - Thomas Hinum (SV Ried, 0), Stefan Kulovits (Rapid Wien, 5/0) - Deni Alar (Rapid Wien 0), Patrick Bürger (SV Mattersburg, 2/0), Erwin Hoffer (Eintracht Frankfurt/GER, 28/4), Philipp Hosiner (Austria Wien, 1/0), Marcel Sabitzer (Admira Wacker, 1/0)

Ab 13. Oktober auf Abruf: David Alaba (Bayern Müchen, 19/0)

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)