Champions League Fußball

Fuchs und Schalke 04 gaben Sieg aus der Hand

Fuchs und Schalke 04 gaben Sieg aus der Hand

Christian Fuchs und Schalke 04 ist das Glück nicht hold. Kurz vor dem Ende kassiert Königsblau in Überzahl noch das 2:2. (© Friso Gentsch (dpa))

Champions League 2. Spieltag

Manchester City - Borussia Dortmund 1:1 (0:0)
Manchester City - Borussia Dortmund 1:1 (0:0)
Auch am Mittwoch gab es in der Champions League keinen deutschen Sieg ohne deutschen Sieg. Nach der Niederlage der Bayern am Dienstag hatte Dortmund bei Manchester City den Sieg bereits vor Augen und musste sich doch mit einem Remis begnügen. Schalke 04 führte in Überzahl bis zur Nachspielzeit und musste gegen Monpellier noch das bittere 2:2 hinnehmen. Real gewann dank Cristiano Ronaldo locker bei Ajax.

CHAMPIONS LEAGUE Christian Fuchs
Christian Fuchs und Schalke 04 ist das Glück nicht hold. Kurz vor dem Ende kassiert Königsblau in Überzahl noch das 2:2.
Borussia Dortmund verspielte beim Gastspiel bei Englands Meister Manchester City den Auswärtssieg. Der BVB erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen, scheiterte aber lange am englischen Nationaltorhüter Joe Hart. Erst Reus gelang Mitte der Führungstreffer, der aber nicht bis zum Schlusspfiff hielt.

Ein unglückliches Handspiel von Neven Subotic verhalf bereits geschlagenen Citizens kurz vor dem Ende der Partie noch zu einem Handselfmeter, den Mario Balotelli sicher zum 1:1 verwandelte. Dabei hätte Robert Lewandowski schon Minuten zuvor alleine vor Hart das zweite Tor und für den BVB alles klar machen können.

Ronaldo-Show in Amsterdam
Real Madrid wankte beim Gastspiel in Amsterdam nur kurz. In einer überlegen gestalteten ersten Hälfte gelang Cristiano Ronaldo kurz vor der Pause die Führung, Karim Benzema legte schnellnach der Pause nach. Nach dem Anschlusstreffer der Niederländer durch Moisander verloren die Spanier zwar den Faden. Doch Superstar Ronaldo sorgte mit zwei weiteren Treffer in der Schlussphase doch noch für klare Verhältnisse.

Draxler Mann des Spiels beim Fuchs-Klub
Schalke 04 patzte gegen Montpellier (2:2) und fuhr nicht den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein. Der französische Meister spielte von Beginn an munter mit und nutzte die erste echte Unachtsamkeit der Schalker Defensive, um in Führung zu gehen. Karim Ait Fana traf mit einem sehenswerten Schlenzer ins rechte Eck (13.).

Danach steigerten sich die Hausherren. Nach einem tollen Spielzug stand Julian Draxler völlig frei vor Schlussmann Geoffrey Jourdren und ließ diesem keine Chance (26.). Ein Foul im Strafraum von Garry Bocaly an Draxler war die Schlüsselszene nach der Pause. Es gab Elfmeter und Rot für den Franzosen - Klaas Jan Huntelaar trat an und verwandelte sicher (53.). Dabei verletzte sich Mann des Spiels Draxler, der mit Verdacht auf Unterarmbruch ins Krankenhaus gebracht werden musste. In der Schlussphase glichen die Franzosen dann sogar noch aus.

Gruppe A:
Dynamo Kiew - Dinamo Zagreb 2:0 (2:0)
FC Porto - Paris St. Germain 1:0 (0:0)
Gruppe B:
Schalke 04 - Montpellier HSC 2:2 (1:1)
Arsenal - Olympiakos Piräus 3:1 (1:1)
Gruppe C:
Zenit St. Petersburg - AC Milan 2:3 (1:2)
RSC Anderlecht - Malaga CF 0:3 (0:1)
Gruppe D:
Ajax Amsterdam - Real Madrid 1:4 (0:1)
Manchester City - Borussia Dortmund 1:1 (0:0)

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)