Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

17.10.2012

Man of the Match

Kuschelbär Alaba riss ganz Österreich mit

Arnautovic und Alaba

"Sex on the beach" - die bärenstarken Marko Arnautovic und David Alaba freuten sich im Sandkasten des Happel-Stadions. (© GEPA)

David Alaba kam, sah, bereitete vor, traf, siegte und stieg wie Phönix aus der Asche. Der 20-jährige Jungstar war beim 4:0 gegen Kasachstan der Mann des Spiels und mit Marko Arnautovic stärkster ÖFB-Kicker am Platz. Die Folge: Das österreichische Fußball-Nationalteam konnte in der WM-Qualifikation für 2014 endlich gewinnen.

Alaba krönte sein glanzvolles Comeback nach fast dreimonatiger Verletzungspause neben den Assists mit seinem ersten Treffer im A-Team. Beim enttäuschenden 0:0 am letzten Freitag in Astana war er noch nicht im Kader gestanden. Nach Rücksprache mit Bayern-Trainer Jupp Heynckes nominierte ihn Teamchef Marcel Koller aber für das "Rückspiel" nach und bekam dieses Vertrauen mehr als zurück gezahlt.

Erstes Pflichtspiel seit 12. Mai

Alaba agierte als Denker und Lenker im zentralen Mittelfeld, so als wäre er nie weg gewesen und riss das ganze Team, beinahe die ganze Nation mit seinem jugendlichen Elan, Lächeln und Esprit mit. Dabei hatte er seit dem deutschen Cupfinale gegen Dortmund am 12. Mai kein Pflichtspiel mehr bestritten, stieg erst vor zwei Wochen in München wieder ins Mannschaftstraining ein. Für David Alaba - zumindest nach außen hin - eine nicht existierende Hürde.

Alaba drückte dem Spiel seinen Stempel auf, zeigte Übersicht und präsentierte sich vor allem für die Kreativabteilung als Bereicherung. Zweimal zirkelte er Flanken aus dem Halbfeld mit links perfekt auf den Kopf von Marc Janko, der jeweils per Kopf einnetzte. Dazu traf der Bayern-Profi vor der Pause mit einem Volley aus mehr als 20 Metern die Stange.

+++4:0 gegen Kasachstan: Alaba als Erfolgsrezept+++
+++Nach 0:4-Rückstand holt Schweden in Deutschland noch Remis+++

"Bin am Platz einfach nur glücklich"
Die Krönung des Comebacks: Alaba setzte sich nach Hereingabe von Arnautovic im Strafraum durch, durfte danach mit dem Bremer in der Weitsprunggrube des Ernst-Happel-Stadion seinen ersten Treffer im Nationalteam bejubeln. "Ein großes Lob an die Mannschaft, die voll und ganz hinter mir gestanden ist. Sie hat mir überall geholfen", erklärte Alaba nach dem Match. "Ich war einfach glücklich, auf dem Platz stehen zu dürfen."

Arnautovic und Alaba tanzen

Tanz den Alabautovic? Oder doch den Arnautaba? (© GEPA pictures)

Die 43.000 Zuschauer im Stadion waren von der Party unserer "Perle" angetan und dankten es mit "Standing Ovations". Von den hohen Erwartungen im Vorfeld des Comebacks ließ sich Alaba nicht verrückt machen. "Ich bin kein Heilsbringer", betonte er schon vor seinem 20. Länderspiel.

Ohne seinen Elan im Mittelfeld hatte das ÖFB-Team in zwei Pflichtspielen gegen Deutschland (1:2) und Kasachstan (0:0) allerdings nur einen Punkt geholt. Im Nachhinein gleicht das jedoch einer Milchmädchenrechnung.

"David Alaba ist der Mann des Spiels"
Die Mitspieler herzten umarmten Alaba jedenfalls und bestätigten, dass seine Energie und Spielfreude unersetzlich sind. Das unterstrich Doppelorschütze Marc Janko. "Jeder Doppelpack ist schön. Es war es aber viel wichtiger für uns und Österreich, dass wir wieder zurück in der Spur sind. Der Mann des Spiels ist deshalb eindeutig David Alaba. Ein großes Kompliment an ihn. Wir freuen uns sehr, dass er wieder dabei ist."

Ein Lob, welches Alaba zurück geben musste, weil Starallüren nicht das Seine sind. "Neben der Mannschaft muss ich mich auch beim Trainer für sein Vertrauen bedanken."

Jetzt darf David auch wieder bei den Bayern ran
Überzeugt hat der Österreicher mit seinem Auftritt auch seinen Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Er wird ihn laut deutschen Medien am Samstag auswärts gegen Fortuna Düsseldorf als Linksverteidiger in der Startformation aufbieten, dafür muss mit Jerome Boateng ein deutscher Teamspieler auf die Ersatzbank. Alaba dazu: "Ich werde versuchen, im Training mein Bestes zu geben, aufzuzeigen und auf meine Chance zu warten."

News für Heute?


Verwandte Artikel

Vom Blitz getroffener Kicker aus Koma erwacht

Reanimation am Fußballplatz

Vom Blitz getroffener Kicker aus Koma erwacht

So feierte Alaba mit Bayern den Titel

Meisterparty in Berlin

So feierte Alaba mit Bayern den Titel

Vor 120 Jahren fand das 1. Austro-Fußballspiel statt

Österreichische Fußballgeschichte

Vor 120 Jahren fand das 1. Austro-Fußballspiel statt

Österreich-Team erfand für BMW Laser-Scheinwerfer

Neue Power-Lichter leuchten doppelt so weit

Österreich-Team erfand für BMW Laser-Scheinwerfer

Gute Aussichten für unsere Konjunktur!

"Held der Weltwirtschaft"

Gute Aussichten für unsere Konjunktur!

ÖFB-Team verschenkt Sieg gegen Uruguay

1:1 nach Pausenführung

ÖFB-Team verschenkt Sieg gegen Uruguay

Wörtherseestadion mit Bewährungsprobe

ÖFB-Test gegen Uruguay

Wörtherseestadion mit Bewährungsprobe

ÖFB-Team spielt gegen Uruguay um "WM-Titel"

Inoffizielle Weltmeisterschaft

ÖFB-Team spielt gegen Uruguay um "WM-Titel"

David Alaba trifft bei Bayern-Schützenfest

5:1-Kantersieg über Schalke

David Alaba trifft bei Bayern-Schützenfest


1 Kommentar von unseren Lesern

0

Frontschwein (1)
17.10.2012 10:49

Super David!
David ist und bleibt einer der besten Spieler im österreichischen Nationaltrikot.
Aber auch der restlichen Mannschaft möchte ich hier für einen schönen Fußballabend danken.


Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute