Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

20.10.2012

4:1-Heimsieg

Starke Bullen überrannten Aufsteiger WAC

Jonatan Soriano gegen Christian Dobnik

WAC-Goalie Christian Dobnik (gegen Jonatan Soriano) hatte gegen den Meister alle Hände voll zu tun (© KRUGFOTO (APA))

Das Salzburger Fußball-Werkl läuft auch nach der Länderspielpause wie geschmiert. Österreichs Double-Gewinner Red Bull Salzburg feierte am Samstag zum Auftakt der 12. Bundesliga-Runde einen überzeugenden 4:1-(2:0)-Heimerfolg gegen Aufsteiger Wolfsberger AC. Wacker Innsbruck siegte beim Debüt von Neo-Coach Roland Kirchler gegen Ried.

Österreichische Bundesliga

Tabelle

Spielplan

Die Partie bot von Anfang an hohen Unterhaltungswert und zahlreiche Chancen für die 9.400 Zuschauer in Wals-Siezenheim. Nach Lochpass von Kampl legte Soriano uneigennützig quer und Mane schob die Kugel zum 1:0 ins leere Tor (8.). Die Salzburger drängten auf die frühe Vorentscheidung, doch WAC-Tormann Dobnik glänzte bei einem Schuss von Mane (17.) und Sollbauer rettete auf der Linie gegen Kampl (22.). Nach einem Doppelpass zwischen Berisha und Leitgeb war Dobnik aber chancenlos, Leitgeb erzielte aus elf Metern sein erstes Saisontor (36.).

Rivera gefährlichster WAC-Spieler
Offensiv überzeugten die Salzburger mit schnellem Kurzpassspiel und Zug zum Tor, defensiv sorgten sie aber für den einen oder anderen Schnitzer. Nach Fehlpass von Kampl zog Rivera alleine aufs Tor zu, verfehlte aber knapp das lange Eck (14.). In der 31. und 49. Minute scheiterte Rivera an Salzburg-Goalie Walke. Mit dem 3:0 (54.) machten die Salzburger dann endgültig alles klar. Nach Stanglpass von Kampl landete der Rettungsversuch von Thonhofer im eigenen Tor.

Auf der Gegenseite zeigte der für Rivera eingewechselte Falk wie es geht, er behielt alleine vor Walke die Übersicht und verkürzte auf 1:3 (66.). Mane (58.), Berisha (61.), Soriano (75.) und Teigl (85., 87.) vergaben hochkarätige Salzburger Chancen, ehe Teigl dann mit einer Energieleistung auf 4:1 stellte (88.).

Innsbruck siegt bei Kirchler-Debüt
Erst am Mittwoch wurde Roland Kirchler offiziell als neuer Coach präsentiert, schon am Samstag durfte der Tiroler über den ersten Sieg jubeln. Sein neuer Verein Wacker Innsbruck schlug die SV Ried durch ein Tor von Schreter (41.) mit 1:0. Ried kam zwar zu zahlreichen Chancen, doch Wacker-Goalie Safar brachte die Innviertler mit seinen Paraden zum Verzweifeln.

"Ich habe keine Stimme mehr. Wir hatten Angst, zu gewinnen. Es war immer noch die Blockade im Kopf. Wir haben uns nicht getraut, Fußball zu spielen. Aber ich kenne das. Wenn man zu oft eine über den Kopf bekommt, dann geht das nicht", meinte Kirchler nach dem Spiel erleichtert.

Sturm nur Remis gegen Mattersburg
Für Sturm war die 12. Runde ein ordentlicher Rückschlag im Kampf um die Spitzenplätze. Gegen Mattersburg kamen die Grazer daheim nicht über ein 0:0 hinaus. Wiener Neustadt gewann nach 0:1-Rückstand mit 2:1 gegen die Admira und beendete die seit 15 Spielen andauernde sieglose Serie in Heimspielen.

Wr. Neustadt beendet schwarze Serie
Der SC Wiener Neustadt beendete am Samstag in der zwölften Runde der Fußball-Bundesliga die sieglose Serie vor eigenem Publikum. Die Pfeifenberger-Mannschaft setzte sich gegen die Admira mit 2:1 (0:1) durch und feierte damit den ersten vollen Heimerfolg nach 15 erfolglosen Versuchen seit dem 3:1 gegen Sturm im November 2011. Schick hatte die lange drückend überlegenen Gäste zwar in Führung gebracht (24.), Wallner (63.) und Rakowitz (68.) gelang aber noch die Wende.

Fußball-tipp3-Bundesliga - 12. Runde:

Red Bull Salzburg - Wolfsberger AC 4:1 (2:0)

Salzburg, Red-Bull-Arena, 9.400, SR Drachta
Torfolge: 1:0 ( 8.) Mane, 2:0 (36.) Leitgeb, 3:0 (54.) Thonhofer (Eigentor), 3:1 (66.) Falk, 4:1 (88.) Teigl

SC Wiener Neustadt - FC Admira Wacker Mödling 2:1 (0:1)
Stadion Wiener Neustadt, 5.000, SR Krassnitzer
Torfolge: 0:1 (22.) Schick, 1:1 (63.) M. Wallner, 2:1 (68.) Rakowitz

SK Puntigamer Sturm Graz - SV Mattersburg 0:0
Graz, UPC-Arena, 11.815, SR Schörgenhofer

FC Wacker Innsbruck - SV Ried 1:0 (1:0)
Tivoli Stadion Tirol, 4.750 Zuschauer, SR Hameter
Tor: 1:0 (41.) Schreter

News für Heute?


Verwandte Artikel

Meister RB Salzburg muss im Cup zum SV Horn

Sturm muss nach St. Pölten

Meister RB Salzburg muss im Cup zum SV Horn

Tauziehen um Trainer Roger Schmidt geht weiter

Keine Entscheidung vor Ostern

Tauziehen um Trainer Roger Schmidt geht weiter

Vom Blitz getroffener Kicker aus Koma erwacht

Reanimation am Fußballplatz

Vom Blitz getroffener Kicker aus Koma erwacht

Red Bull Salzburg-Goalie Gulacsi fällt länger aus

Gehirnerschütterung beim Ungarn

Red Bull Salzburg-Goalie Gulacsi fällt länger aus

Der Salzburger Meisterkuchen

Kommentar von "Heute"-Experte Frenkie Schinkels

Der Salzburger Meisterkuchen

Salzburg krönt sich mit Kantersieg zum Meister

Frühester Titel in 3-Punkte-Ära

Salzburg krönt sich mit Kantersieg zum Meister

Basel-Hooligans randalierten in Salzburg

Match wurde unterbrochen

Basel-Hooligans randalierten in Salzburg

Vor 120 Jahren fand das 1. Austro-Fußballspiel statt

Österreichische Fußballgeschichte

Vor 120 Jahren fand das 1. Austro-Fußballspiel statt



Fußball-WM Countdown

WO.

TAGE

STD

MIN

SEK


TopHeute