Zwei Tore, ein Assist Fußball

Junuzovic und Arnautovic glänzen bei Werder-Gala

Junuzovic und Arnautovic glänzen bei Werder-Gala

Junuzovic und Arnautovic lieferten ein gutes Spiel ab (© APA)

Zlatko Junuzovic und Marko Arnautovic
Junuzovic und Arnautovic lieferten ein gutes Spiel ab
Werder Bremen gewann das Samstagabend-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach souverän mit 4:0 (2:0). Marko Arnautovic und Zlatko Junuzovic waren dabei nicht zu bremsen.

Der 4:0-Sieg mit dem Nationalteam dürfte die zwei Werder-Österreicher besonders beflügelt haben. Marko Arnautovic, der bis zur 84. Minute im Einsatz war, spielte eine seiner besten Partien und war maßgeblich am Sieg beteiligt. Nur Sebastian Prödl war nach seiner Verletzung aus dem Kasachstan-Spiel zum Zuschauen verdammt.

+++ Alaba-Assist bei Bayern-Comeback +++

Petersen (37.) brachte die Bremer vor 42.100 Zuschauern im Weser-Stadion in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff bekam er den Ball von Hunt optimal in den Lauf gespielt. Mit einem Lupfer beförderte er das Leder zur 2:0-Führung über Goalie Ter Stegen ins Netz. Es war der langersehnte erste Saisontreffer des Jungpapas.

Genieblitz von Arnautovic
Marko Arnautovic
Der Lupfer von Arnautovic zum 2:0
Auch nach der Pause glänzte Arnautovic mit etlichen Genieblitzen. Genial war seine Aktion, die zum 3:0 führte. Erneut bekam Arnautovic den Ball optimal in den Lauf serviert. Flankiert von zwei Gladbachern sprintete er in den Strafraum, ließ beide lässig aussteigen und legte Füllkrug den Ball optimal auf, der nur noch abstauben brauchte.

"Ich hatte davor die Seuche am Fuß, heute hat es sehr gut geklappt und ich bin glücklich. Das Tor widme ich meiner Tochter", freute sich Arnautovic bei "Sky". Ein Gustostückerl war auch das 4:0 durch Junuzovic (86.). Nach einem Eckball stoppte sich der Ex-Austrianer den Ball aus der Luft mit der Ferse herunter und bugsierte den Ball unhaltbar ins untere lange Eck. Dafür gab es sogar extra Lob von Sky-Experte Lothar Matthäus: "Für mich war Junuzovic der Mann des Spiels."

Alle Ergebnisse der 8. Runde im Überblick:
1899 Hoffenheim - Greuther Fürth 3:3
VfL Wolfsburg - SC Freiburg 0:2
Wolfsburg: Pogatetz bis 68.
Bayer 04 Leverkusen - FSV Mainz 05 2:2
Mainz: Ivanschitz und Baumgartlinger spielten durch
Borussia Dortmund - FC Schalke 04 1:2
Schalke: Fuchs spielte durch
Fortuna Düsseldorf - Bayern München 0:5
Düsseldorf: Almer auf der Bank; Bayern: Alaba ab 77.
Eintracht Frankfurt - Hannover 96 3:1
Frankfurt: Hoffer ab 89.
Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 4:0
Bremen: Arnautovic erzielte das 2:0 (45.) und spielte bis zur 84., Junuzovic erzielte das 4:0 (86.) und spielte durch, ohne Prödl (verletzt); Gladbach: Stranzl spielte durch.

Sonntag, 21.10.2012
1. FC Nürnberg - FC Augsburg
Hamburger SV - VfB Stuttgart


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)