Bundesliga 13. Runde Fußball

Austria besiegt Admira bei verrücktem Torfestival

FUSSBALL: TIPP3-BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SC WIENER NEUSTADT

Nacho jubelt bei Schneeregen über seinen Treffer. (© APA)

Austria besiegt Admira mit 6:4

Hosiner (l.) freut sich über einen seiner drei Treffer.

Die Wiener Austria hat am Samstag zumindest für einen Tag die Führung in der Fußball-Bundesliga übernommen. Die "Veilchen" feierten bei der Admira dank Philipp Hosiner einen 6:4-Sieg. Hosiner erzielte drei Treffer, darunter die entscheidenden in der 90. und 94. Minute. Damit liegen die Wiener vor dem Schlager der 13. Runde am Sonntag (16:00) zwischen Red Bull Salzburg und Rapid zwei Punkte vor Salzburg in Führung.

Dreimal lag die Austria vor 5.300 Zuschauern in der Südstadt voran, dreimal musste sie den Ausgleich hinnehmen und lag zur Pause sogar zurück. Erst ein Doppelschlag des Triple-Torschützen Philipp Hosiner in der 90. und 94. Minute brachte der Austria die drei Zähler. Für die nun sechstplatzierte Admira waren bei ihrer zweiten Heimniederlage vier Treffer von Thorsten Schick (25.), Bernhard Schachner (32.), Lukas Thürauer (45.+1) und Stefan Schwab per Foulelfmeter (82.) zu wenig. Hosiner (2., 90., 94.), Tomas Simkovic (29.), Kaja Rogulj (51.) und Alexander Gorgon (60.) trafen für die Austria.

Trainer-Effekt

Bundesliga 13. Runde

Rapid gegen Salzburg
Deni Alar und Terrence Boyd (r.) jubeln über das Tor zum 2:0.
Roland Kirchler hat auch in seinem zweiten Spiel auf der Trainerbank des FC Wacker Innsbruck jubeln dürfen. Das Schlusslicht feierte in der 13. Fußball-Bundesliga-Runde auswärts gegen den SV Mattersburg einen 2:1-(1:1)-Sieg und rückte damit bis auf einen Punkt an den Vorletzten SC Wiener Neustadt heran. Auch die achtplatzierten Burgenländer sind nur noch fünf Punkte entfernt.

Das Spiel zwischen WAC und Sturm Graz in Wolfsberg wurde in der 62. Minute beim Stand von 1:1 wegen starken Regens abgebrochen. Weil der im Laufe des Spiels immer stärker unter Wasser stehende Platz den Anforderungen nicht mehr genügte, entschied sich Schiedsrichter Dominik Ouschan schließlich zum Abbruch. Über den Termin für die Wiederholung der Partie will die Liga in Absprache mit den Clubs am Montag entscheiden.

Bereits am Nachmittag hat die SV Ried zum Auftakt der 13. Runde der Fußball-Bundesliga den erhofften "Pflichtsieg" eingefahren und damit gegen die direkte Konkurrenz im Tabellen-Mittelfeld, Admira Wacker, den WAC und Mattersburg, vorgelegt. Die Innviertler setzten sich in der Keine-Sorgen-Arena gegen den Vorletzten SC Wiener Neustadt mit 3:1 (1:1) durch.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Fußball (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel