Alle Fakten zu:
Fußball-EM 2016

ÖFB-Team in Quali gegen Russland und Schweden

Am Sonntag wurden in Nizza die Gruppen für die EM-Qualifikation ausgelost. Österreich bekommt es in der Gruppe G mit Russland, Schweden, Montenegro, Moldawien und Liechtenstein zu tun.


Am Nachmittag wird bereits der Spielplan fixiert. Das erste Spiel findet am 8. September daheim gegen Schweden (kompletter Spielplan) statt. In einer ersten Reaktion zeigten sich Teamchef Marcel Koller und seine Spieler mit dem Los nicht unzufrieden.

Wie schafft es Österreich zur Euro 2016?
Die zwei Besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich direkt. Hinzu kommt der beste Gruppendritte, wobei nur Ergebnisse gegen die Top fünf berücksichtigt werden. Die acht weiteren Gruppendritten spielen in Hin- und Rückspiel um vier weitere Plätze. Gastgeber Frankreich ist fix qualifiziert und wird in der Gruppe I außer Konkurrenz Freundschaftsspiele bestreiten.

Wie sind Österreichs Gegner einzuschätzen?
Schweden ist ein alter Bekannter aus der abgelaufenen WM-Quali. Zwar konnte das ÖFB-Team Ibrahimovic & Co in Wien mit 2:1 bezwingen. Beim Auswärtsspiel unterlag das ÖFB-Team aber mit 1:2 und vergab damit die Chance auf den zweiten Gruppenplatz. Russland qualifizierte sich zuletzt als Gruppensieger noch vor Portugal fix für die WM in Brasilien. Moldawien beendete die WM-Quali an fünfter Stelle in der Gruppe.

Montenegro ist ein unangenehmer Gegner. Die Balkan-Truppe scheiterte im Kampf um einen EM-2012-Start erst im Play-off an Tschechien. Auch gegen Liechtenstein, die laut Papierform schwächste Mannschaft der Gruppe, tat sich das ÖFB-Team zuletzt auswärts immer schwer. Am 7. Oktober 2000 gab es in der WM-Qualifikation ein knappes 1:0, am 6. Oktober 2006 siegten die Österreicher in einem Freundschaftsspiel in Vaduz nach 0:1-Rückstand noch 2:1.

Alle Qualifikationsgruppen im Überblick

Gruppe A: Niederlande, Tschechien, Türkei, Lettland, Island, Kasachstan
Gruppe B: Bosnien und Herzegowina, Belgien, Israel, Wales, Zypern, Andorra
Gruppe C: Spanien, Ukraine, Slowakei, Weißrussland, Mazedonien, Luxemburg
Gruppe D: Deutschland, Irland, Polen, Schottland, Georgien, Gibraltar
Gruppe E: England, Schweiz, Slowenien, Estland, Litauen, San Marino
Gruppe F: Griechenland, Ungarn, Rumänien, Finnland, Nordirland, Färöer
Gruppe G: Russland, Schweden, Österreich, Montenegro, Moldawien, Liechtenstein
Gruppe H: Italien, Kroatien, Norwegen, Bulgarien, Aserbaidschan, Malta
Gruppe I: Portugal, Dänemark, Serbien, Armenien, Albanien, Frankreich (außer Konkurrenz)

Der Live-Ticker zur Auslosung zum Nachlesen befindet sich auf Seite 2...
1 2

Ihre Meinung