Abschied aus der Europa League

0:4! Rapid läuft auch in Heimspiel-Debakel gegen Valencia

Danilo gegen Matej Jelic

Danilo gegen Matej Jelic (© GEPA pictures)

Mehr Fakten

Rapid Wien - FC Valencia

Rapid Wien - FC Valencia
Rapid Wien - FC Valencia

Vor 39.800 Fans im Wiener Ernst-Happel-Stadion musste Rapid auch im Heimspiel gegen Valencia eine herbe Niederlage einstecken. Zwar wurde es nicht so schlimm, wie beim 0:6 in Spanien, dennoch hieß es am Ende 0:4. Mit einem Gesamtscore von 0:10 verabschiedet sich Rapid aus der Europa League.

 
Rapid-Coach Barisic musste die verletzten Kainz, Hofmann und auch Stangl ersetzen. Ein wenig überraschend spielten auch Prosenik und Alar von Beginn an. Der junge Wöber kam für Stangl auf der linken  Abwehrseite zum Einsatz.

In der ersten Viertelstunde ereignete sich am Rasen nicht viel, gut für die zahlreichen Fans, die am Handelskai im Stau steckten. In der 16. Minute zählte ein Treffer von Negredo wegen einer Abseitsstellung nicht, zwei Minuten später gab Danilo den ersten Torschuss der Partie ab. Rapid agierte zwar bemüht, mit der neu zusammengewürfelten Offensive rund um Prosenik und Alar tat sich Grün-Weiß aber schwer gegen gut stehende Spanier. Eine müde erste Halbzeit ging torlos in die Pause. 

Rapid mutiger, Valencia eiskalt
Nach Wiederbeginn traute sich Rapid ein wenig mehr zu, es dauerte aber bis zur 55. Minute, bis die Grün-Weißen wirklich gefährlich wurden. Schwab köpfte einen Eckball zwar scharf auf das Tor, aber Valencia-Goalie Ryan war zur Stelle. 

In der 60. Minute wurden auch die kühnsten Hoffnungen der härtesten Rapid-Optimisten zerstört: Nach einem langen Ball aus der Abwehr stand plötzlich Rodrigo völlig frei vor Strebinger und schupfte den Ball lässig zum 1:0 für Valenca ins Netz. 

Gesamtscore 0:10
Auch der nächste Valencia-Angriff landete gleich im Tor, Feghouli schloss abermals nach einem langen Pass trocken ins lange Eck zum 2:0 ab (64.). Neun Minuten später lief Rapid in den nächsten Konter, Piatti lauerte in der Schnittstelle und traf zum 3:0. In der 88. Minute versenkte Ruben Vezo einen Eckball zum 4:0-Endstand.

Danach war aber Schluss. Mit einem Gesamtscore von 0:10 ist Rapid ausgeschieden und hat es auch verpasst Österreich einen fünften Europacup-Platz zu erspielen.

Aus dem Ernst-Happel-Stadion: Phillip Platzer und Markus Miksch

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 2:
1 2

FC Valencia - Rapid Wien

Thanos Petsos (Rapid) gegen Pablo Piatti (Valencia)
Thanos Petsos (Rapid) ...
Ergebnis-Alarm aufs Handy: jetzt Sport-App downloaden!

Ihre Meinung