Copa del Rey-Rückspiel

Barcas B-Elf stellt gegen Valencia neuen Rekord auf

FC Valencia, FC Barcelona

Barcas Adriano Correia hält den Ball gegen Diallo

Mehr Fakten
FC Valencia, FC Barcelona

Barcas Adriano Correia hält den Ball gegen Diallo

Der FC Valencia kann weiter nicht gewinnen. Im Rückspiel des Copa del Rey-Halbfinals trennte sich Rapids krisengeschüttelter Europa League-Gegner vom FC Barcelona 1:1. Die Katalanen, die mit einer B-Elf angetreten war, stellten einen neuen vereinseigenen Rekord auf. 

Seit mittlerweile 29 Pflichtspielen kassierten die Katalanen keine Niederlage mehr. Das bedeutet eine neue vereinseigene Bestmarke für die Blaugrana. Der bisherige Rekord von 28 Spielen datierte aus der Saison 2010/11. Damals endete die Serie in einem ebenfalls unbedeutenden Cup-Rückspiel gegen Betis Sevilla. 

Auch diesmal sah es lange Zeit nach einer Pleite aus. NAch dem furiosen 7:0-Erfolg im ersten Duell verzichtete Barca-Coach Luis Enrique auf seine Stars, schickte eine B-Elf aufs Feld. Das rächte sich in der 39. Minute, als Alvaro Negredo den FC Valencia in Front brachte.  

In der Schlussphase hatte die Cup-Partie einen Freundschaftsspiel-Charakter, ehe Wilfried Kaptoum in der 84. Minute den Ausgleich erzielte. Der Nachwuchsstürmer aus Äquatorialguinea schloss einen Angriff über Douglas und Camara frei ab. Damit wird das Leben für den erfolglosen Valencia-Coach Gary Neville nicht leichter. 

Die Stars des FC Barcelona

FC Valencia, FC Barcelona
Barcas Adriano Correia ...

Ihre Meinung